Angebote zu "Space" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Popstar Mister Space Kostüm  80s Rockstar L
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Popstar Mister Space Kostüm Mit dem Rockstar Kostüm zur 80s Themenparty und Faschingsball In dem Popstar Mister Space Kostüm kannst du auf dem nächsten Karnevalsball und 80er Jahre Mottoparty auf die Rockstar Bühne gehen und Klassiker wie Space Oddity, Life on Mars und Heroes singen. Die Fans werden begeistert sein! Das Popstar Mister Space Kostüm besteht aus einem Jumpsuit, einem Gürtel sowie einem Paar roter Stiefelüberzieher in Lack-Optik. Der Anzug der Rockstar-Verkleidung ist grün-rot-weiß gestreift mit goldenem Kragen und Schulterpatten. Abgerundet wird die 70er-Jahre-Verkleidung durch einen roten Gürtel in Lack-Optik mit typischem goldenen Blitz als Schnalle und Klettverschluss. Ein Reißverschluss auf der Vorderseite erleichtert das An- und Ausziehen des Popstar-Kostüms. Dazu passt die und das . Lieferumfang: 1x Popstar Mister Space Kostüm Inhalt: 1x Jumpsuit, 1x Gürtel, 1 Paar Stiefelüberzieher Farbe: Rot/Grün/Weiß/Gold Größe: M Material: 100% Polyester Stylischer Jumpsuit eines Popstars Geniales Kostüm für die 80er Jahre Party Perücke und Make-up nicht enthalten! Größe M L Brustumfang ca. 97-102 cm ca. 107-112 cm Taillenumfang ca. 81-86 cm ca. 91-97 cm Schrittlänge (Innen) ca. 83 cm ca. 84 cm Achtung: Der Artikel ist ein Kostüm für Erwachsene und kein Spielzeug. Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Kann Kleinteile enthalten, die verschluckt werden können - Erstickungsgefahr. Von Feuer und offenen Flammen fernhalten.

Anbieter: Karneval-Universe
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Josef Zilch dirigiert Carmina Burana von Carl Orff
14,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Carmina Burana und Symphonie Nr: 94 in G-Dur (mit dem Paukenschlag). Mitschnitt einer Aufführung 2006 in der Metropolitan Art Space Hall in Tokyo. Symphonieorchester und Chor der MAM. Leitung: Josef Zilch Josef Zilch, 1928 in Schwandorf (Opf.) geboren, studierte an der staatl. Hochschule für Musik in München. Nach vielseitiger künstlerischer und pädagogischer Tätigkeit wurde er als Professor 1971 an die Hochschule für Musik in München berufen.1973 übernahm er einen Lehrstuhl für Musikpädagogik und Orchesterleitung. Auch als bemerkenswerter Komponist ist er in Erscheinung getreten. Seine Werke reichen von Messen und Passionen bis hin zum Musical. Die Musashino Hochschule für Musik verlieh ihm in Anerkennung seiner großen Verdienste am 8 Juni 1992 den Titel eines „Professor honoris causa“. Als Gastdirigent war er international tätig.Dr. Dirk Herwig, leitender Min. Rat a.D. im Kultusministerium, in der renommieretn Fachzeitschrift -nmz- (Neue Musikzeitung) zum 80. Geburtstag von Prof. Josef Zilch:“Wer Professor Josef Zilch heute begegnet, wird kaum vermuten, dass er in diesem Jahr die Grenze zum 80sten Lebensjahr überschritten hat. Leutselig, kommunikativ, voller Kreativität, Ideen und Initiativen berichtet er von Konzerten und Aufführungen, die er erst kürzlich mit dem Orchester der Musashino Hochschule Tokyo an verschiedenen Orten Japans geleitet hat."Wer die Verhältnisse an deutschen Musikhochschulen in den 70er und 80er Jahren kennt, weiß, dass dort primär Solisten und Orchestermusiker ausgebildet wurden, die Musikpädagogik mit Ausnahme der Schulmusikerausbildung wurde weitgehend vernachlässigt. Mit seinem Pädagogischen Seminar hat Professor Zilch allen Studenten der künstlerischen Studiengänge die Möglichkeit eröffnet, gleichzeitig eine pädagogische Ausbildung zu absolvieren. Die Grundlage der heutigen Diplommusiklehrerausbildung an bayerischen Musikhochschulen wurde maßgebend von Professor Zilch mitgeschaffen und gestaltet.Wegen seiner hohen Fachkompetenz wurde er vom Bayerischen Kultusministerium als Fachberater herangezogen, eine Tätigkeit, die er über Jahrzehnte zum Wohle der Schulmusiker und der Musik an allgemein bildenden Schulen ausübte.Wer Professor Zilch kennt, der weiß, dass die vielfältigen Aufgaben in der Musikpädagogik allein ihn nicht ausfüllen konnten. In seiner Tätigkeit als Komponist und Dirigent hatte er bereits 1966 die „Aschaffenburger Schlosskonzerte“ ins Leben gerufen, die unter seiner Leitung wichtiger Bestandteil des nordbayerischen Festivalsommers wurden. Als Gründer und Leiter der Nymphenburger Solisten bereicherte er das Konzertangebot in München.1989 hielt Professor Zilch auf Einladung der chinesischen Regierung an den Universitäten Shanghai und Peking Vorlesungen und führte dort Orffs „Carmina burana“ auf. Seine großen Verdienste in der Musikpädagogik, insbesondere um den kulturellen und musikalischen Austausch mit Japan und China wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Bundesverdienstkreuz 1.Klasseund dem Bayerischen Verdienstorden.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Josef Zilch dirigiert Carmina Burana von Carl Orff
14,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Carmina Burana und Symphonie Nr: 94 in G-Dur (mit dem Paukenschlag). Mitschnitt einer Aufführung 2006 in der Metropolitan Art Space Hall in Tokyo. Symphonieorchester und Chor der MAM. Leitung: Josef Zilch Josef Zilch, 1928 in Schwandorf (Opf.) geboren, studierte an der staatl. Hochschule für Musik in München. Nach vielseitiger künstlerischer und pädagogischer Tätigkeit wurde er als Professor 1971 an die Hochschule für Musik in München berufen.1973 übernahm er einen Lehrstuhl für Musikpädagogik und Orchesterleitung. Auch als bemerkenswerter Komponist ist er in Erscheinung getreten. Seine Werke reichen von Messen und Passionen bis hin zum Musical. Die Musashino Hochschule für Musik verlieh ihm in Anerkennung seiner großen Verdienste am 8 Juni 1992 den Titel eines „Professor honoris causa“. Als Gastdirigent war er international tätig.Dr. Dirk Herwig, leitender Min. Rat a.D. im Kultusministerium, in der renommieretn Fachzeitschrift -nmz- (Neue Musikzeitung) zum 80. Geburtstag von Prof. Josef Zilch:“Wer Professor Josef Zilch heute begegnet, wird kaum vermuten, dass er in diesem Jahr die Grenze zum 80sten Lebensjahr überschritten hat. Leutselig, kommunikativ, voller Kreativität, Ideen und Initiativen berichtet er von Konzerten und Aufführungen, die er erst kürzlich mit dem Orchester der Musashino Hochschule Tokyo an verschiedenen Orten Japans geleitet hat."Wer die Verhältnisse an deutschen Musikhochschulen in den 70er und 80er Jahren kennt, weiß, dass dort primär Solisten und Orchestermusiker ausgebildet wurden, die Musikpädagogik mit Ausnahme der Schulmusikerausbildung wurde weitgehend vernachlässigt. Mit seinem Pädagogischen Seminar hat Professor Zilch allen Studenten der künstlerischen Studiengänge die Möglichkeit eröffnet, gleichzeitig eine pädagogische Ausbildung zu absolvieren. Die Grundlage der heutigen Diplommusiklehrerausbildung an bayerischen Musikhochschulen wurde maßgebend von Professor Zilch mitgeschaffen und gestaltet.Wegen seiner hohen Fachkompetenz wurde er vom Bayerischen Kultusministerium als Fachberater herangezogen, eine Tätigkeit, die er über Jahrzehnte zum Wohle der Schulmusiker und der Musik an allgemein bildenden Schulen ausübte.Wer Professor Zilch kennt, der weiß, dass die vielfältigen Aufgaben in der Musikpädagogik allein ihn nicht ausfüllen konnten. In seiner Tätigkeit als Komponist und Dirigent hatte er bereits 1966 die „Aschaffenburger Schlosskonzerte“ ins Leben gerufen, die unter seiner Leitung wichtiger Bestandteil des nordbayerischen Festivalsommers wurden. Als Gründer und Leiter der Nymphenburger Solisten bereicherte er das Konzertangebot in München.1989 hielt Professor Zilch auf Einladung der chinesischen Regierung an den Universitäten Shanghai und Peking Vorlesungen und führte dort Orffs „Carmina burana“ auf. Seine großen Verdienste in der Musikpädagogik, insbesondere um den kulturellen und musikalischen Austausch mit Japan und China wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Bundesverdienstkreuz 1.Klasseund dem Bayerischen Verdienstorden.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot