Angebote zu "Lyrik" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Das Bild des Kindes in der deutschsprachigen Ly...
42,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Bild des Kindes in der deutschsprachigen Lyrik nach 1945 unter besonderer Berücksichtigung der 70er und 80er Jahre ab 42.95 € als Taschenbuch: Eine Untersuchung zur pädagogischen Anthropologie. Aus dem Bereich: Bücher, Schule & Lernen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Das Bild des Kindes in der deutschsprachigen Ly...
42,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Bild des Kindes in der deutschsprachigen Lyrik nach 1945 unter besonderer Berücksichtigung der 70er und 80er Jahre ab 42.95 EURO Eine Untersuchung zur pädagogischen Anthropologie

Anbieter: ebook.de
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Das Bild des Kindes in der deutschsprachigen Ly...
42,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Arbeit wird die aktuelle deutschsprachige Lyrik, insbesondere Erscheinungen der 70er und 80er Jahre auf ihre Aussagen über "Kindheit" und "Kindsein" in unserer Gesellschaft vor dem Hintergrund der erziehungswissenschaftlichen Literatur hin untersucht. Es wird dargelegt, welches Kindbild die moderne Lyrik zeichnet, welche Wünsche und Bedürfnisse die Kinder haben, wie die Erwachsenen zu den Kindern und ihren Ansprüchen stehen, und inwieweit diese literarische Darstellung der Kindheit mit der erziehungswissenschaftlichen Sicht der Situation der Kinder heute übereinstimmt oder differiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Feminismus oder Pornographie?
31,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In der italienischen Gegenwartsliteratur von Frauen läßt sich eine Bevorzugung privater Themen wie Familie, Ehe, Liebe ausmachen. Trotz dieser Themenwahl werden die Bereiche Erotik und Sexualität weitgehend ausgeklammert - insbesondere die eindeutige Schilderung von Sexualität findet man äußerst selten. Eine der wenigen Ausnahmen ist die 1936 geborene Dacia Maraini, in deren Werken Erotik und Sexualität eine entscheidende Rolle spielen. Seit Beginn ihrer schriftstellerischen Karriere beschäftigt sich die Autorin mit frauenspezifischen Inhalten, und in den 70er Jahren kämpfte sie an vorderster feministischer Front. Sie gehört heute zu den erfolgreichsten Schriftstellerinnen ihres Landes, literarische Anerkennung wurde ihr jedoch erst zuteil, als sie sich in den 80er Jahren vom Feminismus distanzierte. Gleichzeitig gab die Autorin auch die für ihre Texte bis dahin charakteristische Offenheit und Direktheit im literarischen Umgang mit der Liebesthematik auf.Das Buch von Barbara Heinzius beginnt mit einer prägnanten Standortbestimmung feministischer Theorie und Praxis in Italien und setzt sich dann in historischer Perspektive mit der Klassifikation und Bewertung erotischer und pornographischer Literatur bis hin zur aktuellen Pornographiediskussion auseinander. Die Ergebnisse dieser beiden ersten Kapitel dienen schließlich als Leitfaden für die detaillierte Analyse der gesamten veröffentlichten Prosa und Lyrik Dacia Marainis. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht die Frage nach dem Zusammenhang zwischen der feministischen Absicht der Autorin und ihren Darstellungen von Erotik und Sexualität: Schließen sich Feminismus und Pornographie aus? Oder bedingen sie sich im Werk Dacia Marainis geradezu gegenseitig?

Anbieter: Dodax
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Ein weltgewandtes Land
36,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der jüngste und 27. Band des derzeit wohl wirkungsmächtigsten US-amerikanischen Lyrikers zeigt den 1927 in Rochester geborenen John Ashbery erneut als den unangefochtenen Meister des doppelbödigen Versteckspiels. Die Bedeutung des schon zu Lebzeiten zur Legende gewordenen New Yorker Weltbürgers ist hierzulande höchstens mit jener Friederike Mayröckers zu vergleichen. Für die Übersetzung wurden viele der wichtigsten deutschen Lyriker und Übersetzer gewonnen: Dichter wie Gerhard Falkner, Matthias Göritz, Alexander Gumz, Norbert Lange, Léonce W. Lupette, Jan Volker Röhnert, Hendrik Rost, Andre Rudolph, Daniela Seel, Ron Winkler, Jan Wagner, Uljana Wolf, die renommierten Ashbery-Übersetzer Erwin Einziger und Joachim Sartorius wie auch weitere angesehene Übersetzer anglo-amerikanischer Lyrik wie Iain Galbraith, Margitt Lehbert und Lars Vollert haben jeder für sich Gedichte ausgewählt und übersetzt. So lässt sich in diesem Band vielfach an verschiedenen Fassungen die Bedeutungsvielfalt, die Schwierigkeiten und die Schönheit des Lyrikübersetzens nachvollziehen. Die Sammlung ist mit einem Nachwort der Literaturkritikerin und Ashbery-Spezialistin Marjorie Perloff versehen. Illustriert ist der Band mit Gemälden Jane Freilichers, die zu dem engsten Zirkel der New York School um Frank O’Hara, Kenneth Koch, Barbara Guest und eben John Ashbery gehört. SWR-Bestenliste Platz 1 Januar 2011 John Ashbery (*1927) gilt vielen neben Frank O’Hara als der bedeutendste Vertreter der New York School, die das literarische und künstlerische Leben im New York der 50er Jahre massgeblich prägte. Während das literarische Establishment seine Arbeit erst ab Mitte der 70er Jahre für sich entdeckte, hat Ashbery dennoch einen bald sechzigjährigen Triumphmarsch durch die US-amerikanische Lyrikgeschichte absolviert: Bereits 1956 wählte ihn W. H. Auden für den Yale Younger Poets Prize, 1976 wurden ihm für sein berühmtestes Buch Self Portrait in a Convex Mirror zeitgleich der Pulitzer Prize, der National Book Award sowie der National Book Critics Circle Award verliehen. Mit dem Bollingen Prize 1985 für A Wave waren ihm somit bereits Mitte der 80er Jahre die wichtigsten Preise seines Landes verliehen worden. 1995 folgte die Frost Medal, 2001 der hoch dotierte Wallace Stevens Award. Ausserdem ist er einer von nur drei lebenden Lyrikern, die die Gold Medal for Poetry der American Academy of Arts and Letters bekamen. John Ashbery lehrt am Bard College.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Das literarische Gesamtwerk 1969 - 2017
55,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diese Sammlung von Texten (Lyrik und Prosa) vereint den Charme der 70er, 80er und 90er Jahre mit dem postmodernen literarischen Chic zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Eine gelungene Übersicht über das literarische Gesamtwerk von Michael Heinen-Anders, bei der literarische Stationen, wie die Zeitschrift KLEXPRESS, die Zeitung für unveröffentlichte Texte HANDZEICHEN, ebenso wie die AKZENTE als stilbildend erkennbar werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Das literarische Gesamtwerk 1969 - 2017
22,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diese Sammlung von Texten (Lyrik und Prosa) vereint den Charme der 70er, 80er und 90er Jahre mit dem postmodernen literarischen Chic zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Eine gelungene Übersicht über das literarische Gesamtwerk von Michael Heinen-Anders, bei der literarische Stationen, wie die Zeitschrift KLEXPRESS, die Zeitung für unveröffentlichte Texte HANDZEICHEN, ebenso wie die AKZENTE als stilbildend erkennbar werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Theatralität in den späten Dramen Heiner Müllers
128,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Heiner Müller (1929-1995) hat mit seinen Dramen einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung der deutschen Theaterlandschaft geleistet. Im Mittelpunkt dieser Monographie stehen seine Werke der 70er und 80er Jahre, von 'Hamletmaschine' bis 'Bildbeschreibung'. Mit dem intertextuellen Bezug auf exemplarische Stoffe der europäischen Theatergeschichte decouvriert Müller in ihnen die gesamtgesellschaftlichen Repräsentationstechniken, die im europäischen Drama und Theater seit der Neuzeit ihren Niederschlag gefunden haben. Das Theater erweist sich hier als eine grundlegende Metapher zur Erfassung der dominierenden abendländischen Denkmodelle, so dass diese in der expliziten Thematisierung des Darstellungsakts sinnfällig gemacht werden können. Durch seine Anleihen an die Lyrik der Moderne durchkreuzt Müllers Dramatik die Tendenz zum linearen Lesen und favorisiert eine neue Art der Wahrnehmung von Sprache. Nicht zuletzt dadurch stellen diese Stücke das zeitgenössische Theater vor eine grosse Herausforderung. So zeigen denn auch die Inszenierungen seiner Dramen durch den amerikanischen Regisseur Robert Wilson, durch die Franzosen Jean Jourdheuil und Jean-François Peyret sowie durch Heiner Müller selbst, wie sehr diese Texte zu einer grundlegenden Veränderung der Bühnenästhetik seit den 80er Jahren beigetragen haben und auf innovative Weise den Zuschauer zum Mitspieler und damit zum eigentlichen Zentrum des theatralen Geschehens machen können.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Das literarische Gesamtwerk 1969 - 2017
30,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Sammlung von Texten (Lyrik und Prosa) vereint den Charme der 70er, 80er und 90er Jahre mit dem postmodernen literarischen Chic zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Eine gelungene Übersicht über das literarische Gesamtwerk von Michael Heinen-Anders, bei der literarische Stationen, wie die Zeitschrift KLEXPRESS, die Zeitung für unveröffentlichte Texte HANDZEICHEN, ebenso wie die AKZENTE als stilbildend erkennbar werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot