Angebote zu "Hiphop-Szene" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Ndw-Die Neue Deutsche Welle 1977-85,Teil 1
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

*Der erste umfassende Überblick über die Neue Deutsche Welle - Stil- und Label-übergreifend - von 1977 bis 1985. *Alle NDW-Gassenhauer, alle Klassiker, alle Eintagsfliegen! *Von Abwärts bis Zeltinger, von Nena bis Trio, von den Mimmi's bis zur Spider Murphy Gang... *Von Es geht voran bis Düse im Sauseschritt, von Dreiklangsdimensionen bis Computerstaat... Kaum eine Musikrichtung hatte Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre die musikalische Nation so sehr gespalten wie die Neue Deutsche Welle. Für die einen zu schräg oder zu abgefahren, für die anderen der Aufbruch zu neuen musikalischen Ufern, ein belebender Aspekt in der dümpelnden Musiklandschaft oder ein Energie-Stoß für eine gesamte Branche, und für wieder andere einfach nur zu albern oder übelster Kommerz. Aus der Neuen Deutschen Welle wuchs eine Independent-Szene, die sich auch weit über 30 Jahre später gegen die Major-Labels behaupten kann. Was Mitte der 80er in seichten Schlagerpop überging, hatte mal als Aufstand gegen eine erstarrte Musikwelt begonnen - Musiker und Bands produzierten plötzlich mit den einfachsten Mitteln und begannen selbst eigene Strukturen aufzubauen, um sich gegen die Gigantomanie der übermächtigen Industrie aufzulehnen. Die Eigenproduktion von Singles in kleinen Stückzahlen und alternative Plattenläden schufen die Voraussetzungen dafür. Die Neue Deutsche Welle brachte furchtbare Songs hervor, die äußerst ernst gemeint waren, furchtbar belanglose Stücke, die nicht so ernst gemeint waren, extrem gute Titel, die auch so gemeint waren und Songs, die die Zeit überdauert haben und die heute als echte Klassiker gelten. Die musikalische Vielfalt aus den Jahren 1977 bis 1985 wird in der Bear Family-Reihe 'Aus grauer Städte Mauern' erstmals so umfänglich wie möglich geschildert - eine kurzlebige Welt zwischen Aufbruch, Kunst-Musik und industrieller Massenproduktion. Vier 2-CD-Sets präsentieren sowohl die mittlerweile legendären Hits von Nina Hagen, Fehlfarben, Trio, Nena und Joachim Witt, als auch Raritäten der experimentellen Punk-Szene und kuriose Fundstücke aus Kellerstudios und Selbstverlag-Labels. Viele Facetten in diesem Panoptikum der "neuen deutschen Tanzmusik" bereiteten den Boden für Künstler wie Herbert Grönemeyer, die Toten Hosen oder Die Ärzte und beinflusste später den deutschsprachigen HipHop, Techno oder Musikströmungen wie die 'Hamburger Schule'. Jede Folge enthält ein ca. 150-seitiges Booklet mit ausführlichen Biographien, Hintergrundinformationenzu jedem Song und unzähligen Zeitdokumenten: Anzeigen, Plakate, Fanzines, Konzertfotos und Plattencover. In der Tat: "Höre, staune, gute Laune!"

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Ndw-Die Neue Deutsche Welle 1977-85,Teil 4
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

*Die NDW-Serie - Stil- und Label-übergreifend - jetzt komplett mit dem vierten Teil des umfassenden Überblicks über die Neue Deutsche Welle von 1977 bis 1985. *Alle NDW-Gassenhauer, alle Klassiker, alle Eintagsfliegen! *Von Deutsch-Amerikanische Freundschaft und Grauzone über Mittagspause und Münchener Freiheit bis zu Trio und Joachim Witt.... *Von Kebab Träume bis Eisbär, von Der Knutschfleck bis Berlin bei Nacht... Kaum eine Musikrichtung hatte Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre die musikalische Nation so sehr gespalten wie die Neue Deutsche Welle. Für die einen zu schräg oder zu abgefahren, für die anderen der Aufbruch zu neuen musikalischen Ufern, ein belebender Aspekt in der dümpelnden Musiklandschaft und ein Energie-Stoß für eine gesamte Branche. Trotz stilistischer Vielfalt und kreativem Output implodierte das Massenphänomen "NDW" relativ schnell - aus der Neuen Deutschen Welle wuchs jedoch eine Independent-Szene, die sich auch weit über 30 Jahre später behaupten kann. Und auf jeden Fall war die "Neue Deutsche Welle" das "einzige nennenswerte Pop-Ereignis in Deutschlands populärer Musik seit dem Zweiten Weltkrieg" (Thomas Schwebel/Fehlfarben). Die Neue Deutsche Welle brachte furchtbare Songs hervor, die äußerst ernst gemeint waren, furchtbar belanglose Stücke, die nicht so ernst gemeint waren, extrem gute Titel, die auch so gemeint waren und Songs, die die Zeit überdauert haben und die heute als echte Klassiker gelten. Die musikalische Vielfalt aus den Jahren 1977 bis 1985 wird in der Bear Family-Reihe 'Aus grauer Städte Mauern' erstmals so umfänglich wie möglich geschildert - eine kurzlebige Welt zwischen Aufbruch, Kunst-Musik und industrieller Massenproduktion. Die nun vorliegenden vier 2-CD-Sets präsentieren sowohl die mittlerweile legendären Hits von Nina Hagen, Fehlfarben, Trio, Nena und Joachim Witt, als auch Raritäten der experimentellen Punk-Szene und kuriose Fundstücke aus Kellerstudios und Selbstverlag-Labels. Viele Facetten in diesem Panoptikum der "neuen deutschen Tanzmusik" bereiteten den Boden für Künstler wie Herbert Grönemeyer, die Toten Hosen oder Die Ärzte und beinflußte später den deutschsprachigen HipHop, Techno oder Musikströmungen wie die 'Hamburger Schule'. Jede Folge enthält ein 152-seitiges Booklet mit ausführlichen Hintergrundinformationen zu jedem Song und unzähligen Zeitdokumenten: Anzeigen, Plakate, Fanzines, Konzertfotos und Plattencover. Teil 4 zeigt in einem 10-seitigen Index zu den Interpreten und Songs dieser Edition zudem Querverbindungen zwischen den Musikern auf und bildet damit den Abschluß der insgesamt 600 Seiten umfassenden Dokumentation. In der Tat: "Höre, staune, gute Laune!"

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Ndw-Die Neue Deutsche Welle 1977-85,Teil 4
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

*Die NDW-Serie - Stil- und Label-übergreifend - jetzt komplett mit dem vierten Teil des umfassenden Überblicks über die Neue Deutsche Welle von 1977 bis 1985. *Alle NDW-Gassenhauer, alle Klassiker, alle Eintagsfliegen! *Von Deutsch-Amerikanische Freundschaft und Grauzone über Mittagspause und Münchener Freiheit bis zu Trio und Joachim Witt.... *Von Kebab Träume bis Eisbär, von Der Knutschfleck bis Berlin bei Nacht... Kaum eine Musikrichtung hatte Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre die musikalische Nation so sehr gespalten wie die Neue Deutsche Welle. Für die einen zu schräg oder zu abgefahren, für die anderen der Aufbruch zu neuen musikalischen Ufern, ein belebender Aspekt in der dümpelnden Musiklandschaft und ein Energie-Stoß für eine gesamte Branche. Trotz stilistischer Vielfalt und kreativem Output implodierte das Massenphänomen "NDW" relativ schnell - aus der Neuen Deutschen Welle wuchs jedoch eine Independent-Szene, die sich auch weit über 30 Jahre später behaupten kann. Und auf jeden Fall war die "Neue Deutsche Welle" das "einzige nennenswerte Pop-Ereignis in Deutschlands populärer Musik seit dem Zweiten Weltkrieg" (Thomas Schwebel/Fehlfarben). Die Neue Deutsche Welle brachte furchtbare Songs hervor, die äußerst ernst gemeint waren, furchtbar belanglose Stücke, die nicht so ernst gemeint waren, extrem gute Titel, die auch so gemeint waren und Songs, die die Zeit überdauert haben und die heute als echte Klassiker gelten. Die musikalische Vielfalt aus den Jahren 1977 bis 1985 wird in der Bear Family-Reihe 'Aus grauer Städte Mauern' erstmals so umfänglich wie möglich geschildert - eine kurzlebige Welt zwischen Aufbruch, Kunst-Musik und industrieller Massenproduktion. Die nun vorliegenden vier 2-CD-Sets präsentieren sowohl die mittlerweile legendären Hits von Nina Hagen, Fehlfarben, Trio, Nena und Joachim Witt, als auch Raritäten der experimentellen Punk-Szene und kuriose Fundstücke aus Kellerstudios und Selbstverlag-Labels. Viele Facetten in diesem Panoptikum der "neuen deutschen Tanzmusik" bereiteten den Boden für Künstler wie Herbert Grönemeyer, die Toten Hosen oder Die Ärzte und beinflußte später den deutschsprachigen HipHop, Techno oder Musikströmungen wie die 'Hamburger Schule'. Jede Folge enthält ein 152-seitiges Booklet mit ausführlichen Hintergrundinformationen zu jedem Song und unzähligen Zeitdokumenten: Anzeigen, Plakate, Fanzines, Konzertfotos und Plattencover. Teil 4 zeigt in einem 10-seitigen Index zu den Interpreten und Songs dieser Edition zudem Querverbindungen zwischen den Musikern auf und bildet damit den Abschluß der insgesamt 600 Seiten umfassenden Dokumentation. In der Tat: "Höre, staune, gute Laune!"

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Identitätsfindung in der HipHop-Szene
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interpersonale Kommunikation, Note: 1,0, Technische Universität Dortmund (Institut für Journalistik), 106 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den 70er Jahren entwickelte sich in New York eine Jugendkultur, die mittlerweile zu einer globalen Bewegung mit eigenen Werten, Praktiken und Ritualen avanciert ist und die beste Umsätze auf dem Musikmarkt erzielt: HipHop. Filme wie ,Wild Style' und ,Stylewars' haben Anfang der 80er Jahre auch in Deutschland viele Jugendliche von HipHop fasziniert. Man fing an zu experimentieren, auf HipHop-Jams wurden Strukturen und Netzwerke aufgebaut, so dass sich bald eine eigenständige HipHop-Szene etablierte. Heute, wo an jeder Ecke Nike-Werbeplakate für kommerzielle Freestyle-Wettbewerbe kleben, C&A HipHop Streetwear verkauft und sogar mediale Fast-Food-Produkte wie ,Superstar Daniel Kübelböck' ein paar gerappte Zeilen in seine Songs einbaut, wird oft vergessen, das HipHop mehr ist als nur ein Modetrend. Teil der Jugendkultur HipHop zu sein, bedeutet für viele Jugendliche auch heute noch, sich mit der durch die Musik verkörperten Lebens- und Erlebniswelt und den durch sie produzierten Zeichen und Bedeutungen zu identifizieren. Die Partizipation an einer Jugendkultur hilft Jugendlichen sich in ihrer sozialen Realität zu orientieren und unabhängig von der Massenkultur und aktuellen Trends, die eigene Identität auszubilden. In dieser Arbeit möchte ich die Form jugendlicher Identitätsfindung am Beispiel HipHop untersuchen. Dabei werde ich herausarbeiten, wie Identitätspositionen durch Kommunikation und Interaktion innerhalb der Szene und über die Szene-Grenzen hinaus in Bewegung gehalten werden. Es soll gezeigt werden, dass sowohl individuelle wie auch kollektive Identität der HipHopper nichts Abgeschlossenes ist, sondern ständig neu überdacht werden muss. Anhand dessen versuche ich zu beantworten, wie im HipHop auf aktuelle gesellschaftliche Veränderungen reagiert wird und warum sich die Jugendkultur auch nach 30 Jahren noch halten kann. Dabei soll im ersten Teil ein allgemeiner Blick auf aktuelle gesellschaftliche Veränderungen sowie ihre Konsequenzen für die jugendliche Lebensphase geworfen werden. Ich beziehe mich dabei besonders auf Arbeiten von Hitzler, der die zunehmende Individualisierung und Komplexität der Gesellschaft als besondere Herausforderung für die Sinn- und Identitätssuche Jugendlicher sieht. In diesem Zusammenhang kommt den Begriffen Heimat und Identität eine neue Bedeutung zu. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Aus grauer Städte Mauern - Die Neue Deutsche We...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

*Der erste umfassende Überblick über die Neue Deutsche Welle - Stil- und Label-übergreifend - von 1977 bis 1985. *Alle NDW-Gassenhauer, alle Klassiker, alle Eintagsfliegen! *Von Abwärts bis Zeltinger, von Nena bis Trio, von den Mimmi's bis zur Spider Murphy Gang... *Von Es geht voran bis Düse im Sauseschritt, von Dreiklangsdimensionen bis Computerstaat... Kaum eine Musikrichtung hatte Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre die musikalische Nation so sehr gespalten wie die Neue Deutsche Welle. Für die einen zu schräg oder zu abgefahren, für die anderen der Aufbruch zu neuen musikalischen Ufern, ein belebender Aspekt in der dümpelnden Musiklandschaft oder ein Energie-Stoß für eine gesamte Branche, und für wieder andere einfach nur zu albern oder übelster Kommerz. Aus der Neuen Deutschen Welle wuchs eine Independent-Szene, die sich auch weit über 30 Jahre später gegen die Major-Labels behaupten kann. Was Mitte der 80er in seichten Schlagerpop überging, hatte mal als Aufstand gegen eine erstarrte Musikwelt begonnen - Musiker und Bands produzierten plötzlich mit den einfachsten Mitteln und begannen selbst eigene Strukturen aufzubauen, um sich gegen die Gigantomanie der übermächtigen Industrie aufzulehnen. Die Eigenproduktion von Singles in kleinen Stückzahlen und alternative Plattenläden schufen die Voraussetzungen dafür. Die Neue Deutsche Welle brachte furchtbare Songs hervor, die äußerst ernst gemeint waren, furchtbar belanglose Stücke, die nicht so ernst gemeint waren, extrem gute Titel, die auch so gemeint waren und Songs, die die Zeit überdauert haben und die heute als echte Klassiker gelten. Die musikalische Vielfalt aus den Jahren 1977 bis 1985 wird in der Bear Family-Reihe 'Aus grauer Städte Mauern' erstmals so umfänglich wie möglich geschildert - eine kurzlebige Welt zwischen Aufbruch, Kunst-Musik und industrieller Massenproduktion. Vier 2-CD-Sets präsentieren sowohl die mittlerweile legendären Hits von Nina Hagen, Fehlfarben, Trio, Nena und Joachim Witt, als auch Raritäten der experimentellen Punk-Szene und kuriose Fundstücke aus Kellerstudios und Selbstverlag-Labels. Viele Facetten in diesem Panoptikum der 'neuen deutschen Tanzmusik' bereiteten den Boden für Künstler wie Herbert Grönemeyer, die Toten Hosen oder Die Ärzte und beinflusste später den deutschsprachigen HipHop, Techno oder Musikströmungen wie die 'Hamburger Schule'. Jede Folge enthält ein ca. 150-seitiges Booklet mit ausführlichen Biographien, Hintergrundinformationenzu jedem Song und unzähligen Zeitdokumenten: Anzeigen, Plakate, Fanzines, Konzertfotos und Plattencover. In der Tat: 'Höre, staune, gute Laune!'

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Aus grauer Städte Mauern - Die Neue Deutsche We...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

*Die NDW-Serie - Stil- und Label-übergreifend - jetzt komplett mit dem vierten Teil des umfassenden Überblicks über die Neue Deutsche Welle von 1977 bis 1985. *Alle NDW-Gassenhauer, alle Klassiker, alle Eintagsfliegen! *Von Deutsch-Amerikanische Freundschaft und Grauzone über Mittagspause und Münchener Freiheit bis zu Trio und Joachim Witt.... *Von Kebab Träume bis Eisbär, von Der Knutschfleck bis Berlin bei Nacht... Kaum eine Musikrichtung hatte Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre die musikalische Nation so sehr gespalten wie die Neue Deutsche Welle. Für die einen zu schräg oder zu abgefahren, für die anderen der Aufbruch zu neuen musikalischen Ufern, ein belebender Aspekt in der dümpelnden Musiklandschaft und ein Energie-Stoß für eine gesamte Branche. Trotz stilistischer Vielfalt und kreativem Output implodierte das Massenphänomen 'NDW' relativ schnell - aus der Neuen Deutschen Welle wuchs jedoch eine Independent-Szene, die sich auch weit über 30 Jahre später behaupten kann. Und auf jeden Fall war die 'Neue Deutsche Welle' das 'einzige nennenswerte Pop-Ereignis in Deutschlands populärer Musik seit dem Zweiten Weltkrieg' (Thomas Schwebel/Fehlfarben). Die Neue Deutsche Welle brachte furchtbare Songs hervor, die äußerst ernst gemeint waren, furchtbar belanglose Stücke, die nicht so ernst gemeint waren, extrem gute Titel, die auch so gemeint waren und Songs, die die Zeit überdauert haben und die heute als echte Klassiker gelten. Die musikalische Vielfalt aus den Jahren 1977 bis 1985 wird in der Bear Family-Reihe 'Aus grauer Städte Mauern' erstmals so umfänglich wie möglich geschildert - eine kurzlebige Welt zwischen Aufbruch, Kunst-Musik und industrieller Massenproduktion. Die nun vorliegenden vier 2-CD-Sets präsentieren sowohl die mittlerweile legendären Hits von Nina Hagen, Fehlfarben, Trio, Nena und Joachim Witt, als auch Raritäten der experimentellen Punk-Szene und kuriose Fundstücke aus Kellerstudios und Selbstverlag-Labels. Viele Facetten in diesem Panoptikum der 'neuen deutschen Tanzmusik' bereiteten den Boden für Künstler wie Herbert Grönemeyer, die Toten Hosen oder Die Ärzte und beinflußte später den deutschsprachigen HipHop, Techno oder Musikströmungen wie die 'Hamburger Schule'. Jede Folge enthält ein 152-seitiges Booklet mit ausführlichen Hintergrundinformationen zu jedem Song und unzähligen Zeitdokumenten: Anzeigen, Plakate, Fanzines, Konzertfotos und Plattencover. Teil 4 zeigt in einem 10-seitigen Index zu den Interpreten und Songs dieser Edition zudem Querverbindungen zwischen den Musikern auf und bildet damit den Abschluß der insgesamt 600 Seiten umfassenden Dokumentation. In der Tat: 'Höre, staune, gute Laune!'

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Identitätsfindung in der HipHop-Szene
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interpersonale Kommunikation, Note: 1,0, Technische Universität Dortmund (Institut für Journalistik), 106 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den 70er Jahren entwickelte sich in New York eine Jugendkultur, die mittlerweile zu einer globalen Bewegung mit eigenen Werten, Praktiken und Ritualen avanciert ist und die beste Umsätze auf dem Musikmarkt erzielt: HipHop. Filme wie ,Wild Style' und ,Stylewars' haben Anfang der 80er Jahre auch in Deutschland viele Jugendliche von HipHop fasziniert. Man fing an zu experimentieren, auf HipHop-Jams wurden Strukturen und Netzwerke aufgebaut, so dass sich bald eine eigenständige HipHop-Szene etablierte. Heute, wo an jeder Ecke Nike-Werbeplakate für kommerzielle Freestyle-Wettbewerbe kleben, C&A HipHop Streetwear verkauft und sogar mediale Fast-Food-Produkte wie ,Superstar Daniel Kübelböck' ein paar gerappte Zeilen in seine Songs einbaut, wird oft vergessen, das HipHop mehr ist als nur ein Modetrend. Teil der Jugendkultur HipHop zu sein, bedeutet für viele Jugendliche auch heute noch, sich mit der durch die Musik verkörperten Lebens- und Erlebniswelt und den durch sie produzierten Zeichen und Bedeutungen zu identifizieren. Die Partizipation an einer Jugendkultur hilft Jugendlichen sich in ihrer sozialen Realität zu orientieren und unabhängig von der Massenkultur und aktuellen Trends, die eigene Identität auszubilden. In dieser Arbeit möchte ich die Form jugendlicher Identitätsfindung am Beispiel HipHop untersuchen. Dabei werde ich herausarbeiten, wie Identitätspositionen durch Kommunikation und Interaktion innerhalb der Szene und über die Szene-Grenzen hinaus in Bewegung gehalten werden. Es soll gezeigt werden, dass sowohl individuelle wie auch kollektive Identität der HipHopper nichts Abgeschlossenes ist, sondern ständig neu überdacht werden muss. Anhand dessen versuche ich zu beantworten, wie im HipHop auf aktuelle gesellschaftliche Veränderungen reagiert wird und warum sich die Jugendkultur auch nach 30 Jahren noch halten kann. Dabei soll im ersten Teil ein allgemeiner Blick auf aktuelle gesellschaftliche Veränderungen sowie ihre Konsequenzen für die jugendliche Lebensphase geworfen werden. Ich beziehe mich dabei besonders auf Arbeiten von Hitzler, der die zunehmende Individualisierung und Komplexität der Gesellschaft als besondere Herausforderung für die Sinn- und Identitätssuche Jugendlicher sieht. In diesem Zusammenhang kommt den Begriffen Heimat und Identität eine neue Bedeutung zu. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Aus grauer Städte Mauern - Die Neue Deutsche We...
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

*Die NDW-Serie - Stil- und Label-übergreifend - jetzt komplett mit dem vierten Teil des umfassenden Überblicks über die Neue Deutsche Welle von 1977 bis 1985. *Alle NDW-Gassenhauer, alle Klassiker, alle Eintagsfliegen! *Von Deutsch-Amerikanische Freundschaft und Grauzone über Mittagspause und Münchener Freiheit bis zu Trio und Joachim Witt.... *Von Kebab Träume bis Eisbär, von Der Knutschfleck bis Berlin bei Nacht... Kaum eine Musikrichtung hatte Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre die musikalische Nation so sehr gespalten wie die Neue Deutsche Welle. Für die einen zu schräg oder zu abgefahren, für die anderen der Aufbruch zu neuen musikalischen Ufern, ein belebender Aspekt in der dümpelnden Musiklandschaft und ein Energie-Stoss für eine gesamte Branche. Trotz stilistischer Vielfalt und kreativem Output implodierte das Massenphänomen 'NDW' relativ schnell - aus der Neuen Deutschen Welle wuchs jedoch eine Independent-Szene, die sich auch weit über 30 Jahre später behaupten kann. Und auf jeden Fall war die 'Neue Deutsche Welle' das 'einzige nennenswerte Pop-Ereignis in Deutschlands populärer Musik seit dem Zweiten Weltkrieg' (Thomas Schwebel/Fehlfarben). Die Neue Deutsche Welle brachte furchtbare Songs hervor, die äusserst ernst gemeint waren, furchtbar belanglose Stücke, die nicht so ernst gemeint waren, extrem gute Titel, die auch so gemeint waren und Songs, die die Zeit überdauert haben und die heute als echte Klassiker gelten. Die musikalische Vielfalt aus den Jahren 1977 bis 1985 wird in der Bear Family-Reihe 'Aus grauer Städte Mauern' erstmals so umfänglich wie möglich geschildert - eine kurzlebige Welt zwischen Aufbruch, Kunst-Musik und industrieller Massenproduktion. Die nun vorliegenden vier 2-CD-Sets präsentieren sowohl die mittlerweile legendären Hits von Nina Hagen, Fehlfarben, Trio, Nena und Joachim Witt, als auch Raritäten der experimentellen Punk-Szene und kuriose Fundstücke aus Kellerstudios und Selbstverlag-Labels. Viele Facetten in diesem Panoptikum der 'neuen deutschen Tanzmusik' bereiteten den Boden für Künstler wie Herbert Grönemeyer, die Toten Hosen oder Die Ärzte und beinflusste später den deutschsprachigen HipHop, Techno oder Musikströmungen wie die 'Hamburger Schule'. Jede Folge enthält ein 152-seitiges Booklet mit ausführlichen Hintergrundinformationen zu jedem Song und unzähligen Zeitdokumenten: Anzeigen, Plakate, Fanzines, Konzertfotos und Plattencover. Teil 4 zeigt in einem 10-seitigen Index zu den Interpreten und Songs dieser Edition zudem Querverbindungen zwischen den Musikern auf und bildet damit den Abschluss der insgesamt 600 Seiten umfassenden Dokumentation. In der Tat: 'Höre, staune, gute Laune!'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Aus grauer Städte Mauern - Die Neue Deutsche We...
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

*Der erste umfassende Überblick über die Neue Deutsche Welle - Stil- und Label-übergreifend - von 1977 bis 1985. *Alle NDW-Gassenhauer, alle Klassiker, alle Eintagsfliegen! *Von Abwärts bis Zeltinger, von Nena bis Trio, von den Mimmi's bis zur Spider Murphy Gang... *Von Es geht voran bis Düse im Sauseschritt, von Dreiklangsdimensionen bis Computerstaat... Kaum eine Musikrichtung hatte Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre die musikalische Nation so sehr gespalten wie die Neue Deutsche Welle. Für die einen zu schräg oder zu abgefahren, für die anderen der Aufbruch zu neuen musikalischen Ufern, ein belebender Aspekt in der dümpelnden Musiklandschaft oder ein Energie-Stoss für eine gesamte Branche, und für wieder andere einfach nur zu albern oder übelster Kommerz. Aus der Neuen Deutschen Welle wuchs eine Independent-Szene, die sich auch weit über 30 Jahre später gegen die Major-Labels behaupten kann. Was Mitte der 80er in seichten Schlagerpop überging, hatte mal als Aufstand gegen eine erstarrte Musikwelt begonnen - Musiker und Bands produzierten plötzlich mit den einfachsten Mitteln und begannen selbst eigene Strukturen aufzubauen, um sich gegen die Gigantomanie der übermächtigen Industrie aufzulehnen. Die Eigenproduktion von Singles in kleinen Stückzahlen und alternative Plattenläden schufen die Voraussetzungen dafür. Die Neue Deutsche Welle brachte furchtbare Songs hervor, die äusserst ernst gemeint waren, furchtbar belanglose Stücke, die nicht so ernst gemeint waren, extrem gute Titel, die auch so gemeint waren und Songs, die die Zeit überdauert haben und die heute als echte Klassiker gelten. Die musikalische Vielfalt aus den Jahren 1977 bis 1985 wird in der Bear Family-Reihe 'Aus grauer Städte Mauern' erstmals so umfänglich wie möglich geschildert - eine kurzlebige Welt zwischen Aufbruch, Kunst-Musik und industrieller Massenproduktion. Vier 2-CD-Sets präsentieren sowohl die mittlerweile legendären Hits von Nina Hagen, Fehlfarben, Trio, Nena und Joachim Witt, als auch Raritäten der experimentellen Punk-Szene und kuriose Fundstücke aus Kellerstudios und Selbstverlag-Labels. Viele Facetten in diesem Panoptikum der 'neuen deutschen Tanzmusik' bereiteten den Boden für Künstler wie Herbert Grönemeyer, die Toten Hosen oder Die Ärzte und beinflusste später den deutschsprachigen HipHop, Techno oder Musikströmungen wie die 'Hamburger Schule'. Jede Folge enthält ein ca. 150-seitiges Booklet mit ausführlichen Biographien, Hintergrundinformationenzu jedem Song und unzähligen Zeitdokumenten: Anzeigen, Plakate, Fanzines, Konzertfotos und Plattencover. In der Tat: 'Höre, staune, gute Laune!'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot