Angebote zu "Hafen" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Moin Anker Retro Vintage Edition | Plattdeutsch...
23,95 € *
zzgl. 3,50 € Versand

(23,95 EUR/100g) Moin Anker Retro Vintage Edition Plattdeutsch Norden Hafen Maritim 60er 70er 80er Jahre. Cooles Moin Anker Retro Vintage Design im angesagten Stil der 60er, 70er, 80er Jahre. Dieses Motiv ist ein echter Hingucker und ideal für Norddeutsche und Freun

Anbieter: Rakuten
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Moin Anker Retro Vintage Edition | Plattdeutsch...
36,95 € *
zzgl. 3,50 € Versand

(36,95 EUR/100g) Moin Anker Retro Vintage Edition Plattdeutsch Norden Hafen Maritim 60er 70er 80er Jahre. Cooles Moin Anker Retro Vintage Design im angesagten Stil der 60er, 70er, 80er Jahre. Dieses Motiv ist ein echter Hingucker und ideal für Norddeutsche und Freun

Anbieter: Rakuten
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
IRIE MIAH & THE MASSIVE VIBES
12,60 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Irie Miah and the Massive Vibes spielen rootsorientierten Reggae, der sich am Stil der 70er und 80er Jahre orientiert. Dazu werden rockige Gitarren und soulig-jazzige Bläsersätze in den einzigartigen Sound eingebunden.Nachdem sie im vergangenen Jahr ihr 20jähriges Bandjubiläum gefeiert haben, starten Irie Miah and The Massive Vibes auch im neuen Jahrzehnt wieder richtig durch.Auf der Hot Jazz Club im Mai 2020 präsentieren sie ihren neuen Longplayer - auf Überraschungen darf sich das Publikum einstellen!Natürlich wird es wie gewohnt eine Mischung aus alten und neuen Songs der Band, aber auch von Reggaeklassikern mit einer Prise Dub und Ska geben.So wird der Sommer 2020 am Münsteraner Hafen mit einer passenden Roots Reggae Night eingeläutet. Get the Massive Vibes!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Alive AG Danke Peter - Folge 2 - 50 seiner schö...
7,78 € *
ggf. zzgl. Versand

Peter Alexander wurde am 30.06.1926 als Sohn des Bankrates Anton Neumayer und dessen Gattin Bertha in Wien geboren. Nach dem Notabitur wurde Peter Alexander (Neumayer) in die deutsche Kriegsmarine eingezogen und geriet in englische Kriegsgefangenschaft. Nach dem Krieg absolvierte er eine Schauspielausbildung am renommierten Max Reinhardt Seminar in Wien, die er mit Auszeichnung abschließen konnte. Schon 1951 erschien Peter Alexanders erste Schallplatte Das machen nur die Beine von Dolores . In den darauf folgenden Jahren veröffentlichte er weitere erfolgreiche Platten wie Die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere (mit Leila Negra) und La Bella Musica (1. Platz beim deutschen Musikwettbewerb in München). In der zweiten Hälfte der 50er Jahre reihte er Hit an Hit. Mit Das süße Mädi (1954) und Der Mond hält seine Wacht (1955) gelang ihm zweimal der Sprung auf Platz 2 der deutschen Hitparade. Seine Singles Ich weiß, was dir fehlt und Ich zähle täglich meine Sorgen konnten diesen Erfolg 1956 und 1959 noch einmal wiederholen. Seine Schallplatten waren bis in die 80er Jahre immer wieder in den Charts zu finden. Peter Alexander hatte auch als Schauspieler Erfolg. Berühmt war seine Rolle als Graf Bobby . Hauptsächlich spielte er in musikalischen Komödien, wo er meistens auch als Sänger zu hören war. Insgesamt trat er in 38 Filmen auf. Auch im Fernsehen war Peter Alexander einer der größten. Seine Peter Alexander-Shows gehörten zu den erfolgreichsten Sendungenen der 60er und 70er Jahre. Bis 1998 war er in über 200 TV-Sendungen zu sehen. Bis zu seiner letzten Tournee im Jahre 1991 war Peter Alexander neben Udo Jürgens der erfolgreichste Live -Künstler im deutschsprachigen Raum. Am 12. Februar 2011 verstarb Peter Alexander im Alter von 84 Jahren. Er wurde auf dem Grinzinger Friedhof beigesetzt. TRACKS: Disk 1 1. Bist Du einsam heut Nacht 2. Die Kirschen in Nachbars Garten 3. Schaukellied 4. Mamitschka 5. Paris ist eine Reise wert 6. Ich küsse Ihre Hand, Madame 7. Jassa Bobo 8. Er war ein Musikant 9. Das machen nur die Beine von Dolores 10. Tanz doch Tango 11. Nimm mich mit nach Cheriko 12. Tschip Tschiu Tschi 13. Es geht besser, besser, besser (mit Caterina Valente & Silvio Francesco) 14. Ein altes Haus am Rande der Prärie 15. Cara Mia 16. Du bist die Richtige 17. Verliebte muß man gar nicht erst in Stimmung bringen 18. Ein kleines Haus am blauen See (mit Margit Imlau) 19. Ich möchte einmal wieder zu Hause sein 20. Rocky Tocky Baby 21. Probier Dein Glück mit mir 22. Jede Frau in Bogota 23. Geh nicht fort von mir 24. Bella, Bella Donna 25. Straße meiner Lieder Disk 2 1. Der Gitarrentramp (Travelin Man) 2. Kleines Haus auf der Sierra Nevada 3. Torero der Liebe 4. Tango ohne Pause 5. La Bella Musica 6. Penny-Swing 7. Sing, Jonny, sing (mit Margrit Imlau) 8. Im Hafen uns rer Träume 9. Immer zieht es mich zu Dir (Let s go, let's go, let s go) (mit Bill Ramsey) 10. Missouri-Cowboy (mit Bill Ramsey & Margrit Imlau) 11. Das schönste auf der Welt 12. Pony-Serenade (mit Leila Negra) 13. Komm mit nach Palermo 14. In Sorrent 15. Die schönen Frauen haben immer Recht 16. Der freundliche Franz 17. Fahr auf dem Zigeunerwagen 18. Ein Musikus, ein Musikus 19. Das schöne Spiel (Running Scared) 20. Die Musik kommt 21. Hab'n sie nicht ein schönes großes Faß da 22. Auf der Piazza von Milano 23. Ein Italiano 24. Uno momento, Maria 25. Salzburger Nockerln

Anbieter: Dodax
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Alive AG Bon soir, Herr Kommissar - 50 grosse E...
14,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Vico Torriani wurde am 21.09.1920 in Genf in der Schweiz geboren. Seine Jugend verbrachte der Sohn eines Skilehrers in St. Moritz. Schon während seiner Ausbildung zum Koch trat er als Sänger auf. Bereits 1949 hatte er großen Erfolg mit Addio, Donna Grazia. Vico Torriani war häufiger Gast im deutschen Fernsehen. Er bekam zunächst in der Schweiz, dann auch in Deutschland seine eigenen TV-Shows wie Grüezi, Vico, Die Vico-Torriani-Show und seine erfolgreichste Sendung: Der goldene Schuß. Er spielte in zahlreichen Spielfilmen mit, in denen er meist auch seine Lieder präsentierte.Zu seinen erfolgreichsten Titeln gehören Kalkutta liegt am Ganges (Platz 2, 1960), Schön und kaffeebraun (Platz 3, 1958), Siebenmal in der Woche (Platz 1, 1957) und der unvergessene Klassiker Zwei Spuren im Schnee (Platz 2, 1955). Mitte der 60er Jahre wurde es etwas ruhiger um ihn, aber in den 70er Jahren hatte er wieder größere Erfolge mit volkstümlicher Musik. Aus dieser Zeit stammt auchsein größter Erfolg La Pastorella. In den 70er und 80er Jahren führte der gelernte Koch auch ein Restaurant in Basel. Vico Torriani verstarb am 25.02.1998 in Agno im Tessin. Er gehörte zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Sängern der 1950er und 60er Jahre. TRACKS: Disk 1 1. In der Schweiz 2. Kalkutta liegt am Ganges (Madeleine) 3. Ananas aus Caracas 4. Café Oriental 5. Wie ein Wunder kam die Liebe (über Nacht) 6. Bon Soir, Bon Soir 7. Waikiki (Lips Of Wine) 8. Siebenmal in der Woche 9. Zwei Spuren im Schnee 10. Tango der Nacht 11. Romantica (Du bist Romantica) 12. Tausend rote Rosen blüh n 13. Domani 14. Verlieb dich in Lissabon 15. Ein Jodel-Echo 16. Loana-Oh 17. Tea for two 18. Mannequin aus Paris 19. In der Wiege hab ich schon gejodelt 20. Ave Maria no morro (spanisch) 21. Was kann so schön sei wie deine Liebe? 22. Ein Abend am Lido 23. Tausend Mandolinen 24. Malagueña 25. Du schwarzer Zigeuner Disk 2 1. Bon soir, Herr Kommissar 2. Bella bella Donna 3. Grüß mir die Damen aus der Bar 4. Und Sie war nicht viel älter als 18 Jahr 5. Muchacha 6. Granada 7. Juanita (Es kommt ein Dampfer mit Bananen) 8. Über die Prärie (Indian Love Call) 9. Piano 10. Torero 11. Bel ami 12. Lebe wohl, kleine Frau 13. Heut Nacht hab ich geträumt von dir 14. Frauen sind so schön, wenn sie lieben 15. Sizilianische Fischer 16. Abends in der Taverne 17. Renata 18. Im Dorfkrug spielt der Franz zum Tanz 19. Chi-Chica-Chi 20. Schön und kaffeebraun 21. Der Hafen-Casanova 22. Straße meiner Lieder (Quando viene la sera) 23. In einer kleinen Konditorei 24. Das alte Spinnrad (The Old Spinning Wheel) 25. Ching - Ching - Ching (Happy José)

Anbieter: Dodax
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
DDR Ahoi! Kleines Land auf großer Fahrt - Die o...
15,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Die Schiffe am Ostseehorizont wecken im begrenzten Land Träume und Sehnsüchte. Die zweiteilige Dokumentation erzählt vom Aufstieg und Niedergang der DDR als Seefahrernation. Für die DDR sind die Voraussetzungen, eine Seefahrernation zu werden, denkbar ungünstig. Am Ende des Zweiten Weltkrieges gibt es auf dem Territorium der sowjetischen Besatzungszone kein einziges fahrtüchtiges Schiff. Die Hafenanlagen von Rostock, Stralsund, Wismar und Saßnitz sind größtenteils zerstört. Was noch funktioniert, wird als Reparationsleistung von der Sowjetunion abgefordert. Trotz der katastrophalen Ausgangsbedingungen beschließt die DDR-Führung, den Ostseezugang wirtschaftlich zu nutzen und eine Fischerei- und Handelsflotte aufzubauen. In den 60er-Jahren entsteht in Rostock ein neuer Überseehafen, die ganze Republik wird für das Projekt mobilisiert. Ein eigener Hafen spart Devisen und verbessert die Bedingungen für den Außenhandel. So gelingt es der DDR, in den kommenden Jahren, eine beachtliche Handelsflotte aufzubauen und mit großen Trawlern auf den Weltmeeren zu fischen. Sogar zwei 'Traumschiffe' leistet sich der Arbeiter-und-Bauern-Staat. Die DDR hat die Weltmeere erobert. In den 80er-Jahren gehören fast 180 Schiffe zur Handelsflotte, dazu kommen noch über 100 Fischereischiffe. 10.000 Mann Besatzung fahren jetzt zur See. Im Fernsehen werden maritime Unterhaltungssendungen präsentiert. Den Daheimgebliebenen verschweigt man jedoch; dass die 'Traumschiffe der DDR' auch regelmäßig an westliche Reiseveranstalter vermietet werden, dass sich auf großer Fahrt immer wieder Fluchtversuche ereignen, dass die Fischfangergebnisse schon Ende der 70er Jahre schlechter werden und die strahlende DDR-Flotte immer mehr an Glanz verliert. Vom Aufstieg und Niedergang der DDR als Seefahrernation erzählt die zweiteilige Dokumentation 'DDR ahoi! - Kleines Land auf großer Fahrt'. Teil 1: Kleines Land auf großer Fahrt Teil 2: Unterwegs auf allen Meeren

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
DDR Ahoi! Kleines Land auf großer Fahrt - Die o...
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die Schiffe am Ostseehorizont wecken im begrenzten Land Träume und Sehnsüchte. Die zweiteilige Dokumentation erzählt vom Aufstieg und Niedergang der DDR als Seefahrernation. Für die DDR sind die Voraussetzungen, eine Seefahrernation zu werden, denkbar ungünstig. Am Ende des Zweiten Weltkrieges gibt es auf dem Territorium der sowjetischen Besatzungszone kein einziges fahrtüchtiges Schiff. Die Hafenanlagen von Rostock, Stralsund, Wismar und Sassnitz sind grösstenteils zerstört. Was noch funktioniert, wird als Reparationsleistung von der Sowjetunion abgefordert. Trotz der katastrophalen Ausgangsbedingungen beschliesst die DDR-Führung, den Ostseezugang wirtschaftlich zu nutzen und eine Fischerei- und Handelsflotte aufzubauen. In den 60er-Jahren entsteht in Rostock ein neuer Überseehafen, die ganze Republik wird für das Projekt mobilisiert. Ein eigener Hafen spart Devisen und verbessert die Bedingungen für den Aussenhandel. So gelingt es der DDR, in den kommenden Jahren, eine beachtliche Handelsflotte aufzubauen und mit grossen Trawlern auf den Weltmeeren zu fischen. Sogar zwei 'Traumschiffe' leistet sich der Arbeiter-und-Bauern-Staat. Die DDR hat die Weltmeere erobert. In den 80er-Jahren gehören fast 180 Schiffe zur Handelsflotte, dazu kommen noch über 100 Fischereischiffe. 10.000 Mann Besatzung fahren jetzt zur See. Im Fernsehen werden maritime Unterhaltungssendungen präsentiert. Den Daheimgebliebenen verschweigt man jedoch; dass die 'Traumschiffe der DDR' auch regelmässig an westliche Reiseveranstalter vermietet werden, dass sich auf grosser Fahrt immer wieder Fluchtversuche ereignen, dass die Fischfangergebnisse schon Ende der 70er Jahre schlechter werden und die strahlende DDR-Flotte immer mehr an Glanz verliert. Vom Aufstieg und Niedergang der DDR als Seefahrernation erzählt die zweiteilige Dokumentation 'DDR ahoi! - Kleines Land auf grosser Fahrt'. Teil 1: Kleines Land auf grosser Fahrt Teil 2: Unterwegs auf allen Meeren

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot