Angebote zu "Chronik" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Auf der Sonnenseite
8,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Nach dem packenden Zeitpanorama "Krokodil im Nacken" setzt Klaus Kordon mit "Auf der Sonnenseite" seine bewegende Lebensgeschichte fort.Hannah und Manfred Lenz sind von der BRD aus der Stasi-Haft freigekauft worden, ihre Kinder werden in der DDR im Heim festgehalten. Erst zwei Jahre später dürfen sie in den Westen ausreisen. Aufmerksam beobachtet Lenz die Entwicklungen seiner neuen Heimat - und ebenso das Geschehen in der DDR. Mit gemischten Gefühlen verfolgt er die politischen Ereignisse im Osten, die schließlich 1989 zur Auflösung seines ehemaligen Staates führen."Eine deutsch-deutsche Geschichte, die unter die Haut geht." Brigitte "Klaus Kordons Leben reicht für viele Leben. Und für Dutzende Romane." Die Welt "Wie kein zweiter Jugendschriftsteller vertsteht es Klaus Kordon, mit dem Schicksal seiner fiktiven Helden beim Leser Verständnis für reale Geschichte zu wecken." Frankfurter Allgemeine Zeitung " Krokodil im Nacken und Auf der Sonnenseite sind Kordons persönlichste Bücher, seine Stärke ist die scharfe Beobachtungsgabe." Die Welt " Auf der Sonnenseite ist ein sehr solides und sympathisches, ein sehr ehrliches und nachdenkliches Buch geworden. Eine höchst informative, politisch wie historisch interessante Chronik der 70er und 80er Jahre. Aber eher ein Bericht als ein Roman. Ein Grund mehr, das Krokodil im Nacken noch einmal zu lesen!" Deutschlandradio Kultur " Krokodil im Nacken und Auf der Sonnenseite sind Kordons persönlichste Bücher, seine Stärke ist eine scharfe Beobachtungsgabe. Eindringlich erfährt der Leser, welche tiefen Spuren die große Geschichte in das Leben des Einzelnen eingräbt, welche Narben sie hinterlässt." Berliner Morgenpost "Auf der Sonnenseite ist ein spannender Versuch, deutsche Geschichte aus einer anderen Perspektive zu schildern." Münchner Merkur

Anbieter: myToys
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Mercedes-Benz W 123
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Standardwerk für Mercedes 123-Fans- Unverzichtbares Nachschlagewerk für W 123-Besitzer- Zahlreiche Fotos und Hintergrundinfos zum Schmökern und Schwelgen- Hochwertiger Geschenk- und Leseband in Top-QualitätIn den 70er und frühen 80er Jahren, als es den 190er noch nicht gab, galt er landläufig als "kleiner Mercedes". Was für ein Missverständnis: Denn im wirklichen Leben hob den Mercedes-Benz W 123 nicht nur sein üppiges Raumangebot von der Konkurrenz ab, sondern auch die überragende Detailqualität und technische Substanz. Der W 123 vermittelte das Gefühl des schweren Wagens, einer Anschaffung fürs Leben.Es gab ihn in den verschiedensten Motorisierungsvarianten, als Viertürer, Coupé und Kombi. Sie alle zusammen sind zu Kultmodellen der Youngtimer-Szene geworden - dieses Buch zeichnet ihren Lebensweg nach: vom ersten Vorstandsbeschluss über die Entwicklungsjahre bis hin zu allen Stadien der Modellpflege.Zahlreiche bisher unveröffentlichte Fotos und Details aus dem DaimlerChrysler-Konzernarchiv machen die Chronik des W 123 zum Standardwerk für aller Mercedes-Fans - und machen das wahre Erfolgsgeheimnis des schwäbischen Topsellers sichtbar: Mittelklasse statt Mittelmaß.Die umfangreichste Monographie dieses "Youngtimers": Geschichte, Modellreihen, Kaufberatung, Tabellen mit Technik, Farben und Ausstattungen sowie natürlich zahlreiche Bilder lassen keine Fragen und Wünsche offen. Fazit: Unverzichtbar für alle Eigentümer und potentiellen Käufer eines W 123

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Mercedes-Benz W 123
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Standardwerk für Mercedes 123-Fans- Unverzichtbares Nachschlagewerk für W 123-Besitzer- Zahlreiche Fotos und Hintergrundinfos zum Schmökern und Schwelgen- Hochwertiger Geschenk- und Leseband in Top-QualitätIn den 70er und frühen 80er Jahren, als es den 190er noch nicht gab, galt er landläufig als "kleiner Mercedes". Was für ein Missverständnis: Denn im wirklichen Leben hob den Mercedes-Benz W 123 nicht nur sein üppiges Raumangebot von der Konkurrenz ab, sondern auch die überragende Detailqualität und technische Substanz. Der W 123 vermittelte das Gefühl des schweren Wagens, einer Anschaffung fürs Leben.Es gab ihn in den verschiedensten Motorisierungsvarianten, als Viertürer, Coupé und Kombi. Sie alle zusammen sind zu Kultmodellen der Youngtimer-Szene geworden - dieses Buch zeichnet ihren Lebensweg nach: vom ersten Vorstandsbeschluss über die Entwicklungsjahre bis hin zu allen Stadien der Modellpflege.Zahlreiche bisher unveröffentlichte Fotos und Details aus dem DaimlerChrysler-Konzernarchiv machen die Chronik des W 123 zum Standardwerk für aller Mercedes-Fans - und machen das wahre Erfolgsgeheimnis des schwäbischen Topsellers sichtbar: Mittelklasse statt Mittelmaß.Die umfangreichste Monographie dieses "Youngtimers": Geschichte, Modellreihen, Kaufberatung, Tabellen mit Technik, Farben und Ausstattungen sowie natürlich zahlreiche Bilder lassen keine Fragen und Wünsche offen. Fazit: Unverzichtbar für alle Eigentümer und potentiellen Käufer eines W 123

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Harburg von A - Z
16,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Journalisten Wolfgang Becker und Axel Tiedemann haben sich daran gemacht, eine umfassende Sammlung von rund 300 Harburger Begrifflichkeiten zusammenzustellen. Beim gemeinsamen Brainstorming tauchten zwangsläufig viele Harburgensien auf, aber auch Stichworte, die erst auf den zweiten Blick eine Harburger Komponente offenbaren. Was beispielsweise hat Napoleon mit Harburg zu tun? Und was ist den Autoren zu Stichworten wie Nörgeln, Werbung, Frauenkultur und Eros-Bar eingefallen?Hier finden Sie historische und aktuelle Informationen zu Ihrem Stadtteil. Fragen, an denen selbst überzeugte Harburger verzweifeln dürften, wie: was hat das Atmen mit der Frauenkultur zu tun, warum heißt die Goldene Wiege eben so, und was unterscheidet die Bahnhofslinse von der Bahnhofsinsel beantwortet"Harburg von A-Z". Die langjährigen HAN-Redakteure Axel Tiedemann und Wolfgang Becker machten sich an die Arbeit und stellten ein kleines Stadtteillexikon mit etwa 300 Stichworten und fast 70 Fotos zusammen. Sie sammelten das für Harburg Typische. Auf 96 Seiten findet der Leser nicht nur jede Menge Straßennamen, sondern auch Historisches, Politisches und vor allem Informationen über die Stadtentwicklung. Die aktuellen Pläne für den Bau von Einkaufszentren finden sich in"Harburg von A-Z"ebenso wieder wie Herzog Otto, der Begründer der Schützengilde. Das Spektrum der Stichworte reicht von A wie Adolf-von-Elm-Hof bis Z wie Zweiter Weltkrieg. Im Vorwort heißt es:"Die Stadt Harburg hat sich ihre Identität bis heute erhalten. Daran haben weder die starken Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg noch die im wahrsten Sinne des Wortes umwälzenden Veränderungen in den 70er- und 80er-Jahren etwas geändert."Eben diese Identität spiegelt sich in dem Buch an vielen Stellen wider.Während der Komplex der Verbände und Vereine mit wenigen Ausnahmen - zum Beispiel Schützengilde und Wirtschaftsverein - nur gestreift werden konnte, haben einige Kuriositäten Eingangin das Lexikon gefunden. Eine geschichtliche Einordnung der einstigen Stadt Harburg ist durch die enthaltene Chronik gegeben.

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Harburg von A - Z
15,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Journalisten Wolfgang Becker und Axel Tiedemann haben sich daran gemacht, eine umfassende Sammlung von rund 300 Harburger Begrifflichkeiten zusammenzustellen. Beim gemeinsamen Brainstorming tauchten zwangsläufig viele Harburgensien auf, aber auch Stichworte, die erst auf den zweiten Blick eine Harburger Komponente offenbaren. Was beispielsweise hat Napoleon mit Harburg zu tun? Und was ist den Autoren zu Stichworten wie Nörgeln, Werbung, Frauenkultur und Eros-Bar eingefallen?Hier finden Sie historische und aktuelle Informationen zu Ihrem Stadtteil. Fragen, an denen selbst überzeugte Harburger verzweifeln dürften, wie: was hat das Atmen mit der Frauenkultur zu tun, warum heißt die Goldene Wiege eben so, und was unterscheidet die Bahnhofslinse von der Bahnhofsinsel beantwortet"Harburg von A-Z". Die langjährigen HAN-Redakteure Axel Tiedemann und Wolfgang Becker machten sich an die Arbeit und stellten ein kleines Stadtteillexikon mit etwa 300 Stichworten und fast 70 Fotos zusammen. Sie sammelten das für Harburg Typische. Auf 96 Seiten findet der Leser nicht nur jede Menge Straßennamen, sondern auch Historisches, Politisches und vor allem Informationen über die Stadtentwicklung. Die aktuellen Pläne für den Bau von Einkaufszentren finden sich in"Harburg von A-Z"ebenso wieder wie Herzog Otto, der Begründer der Schützengilde. Das Spektrum der Stichworte reicht von A wie Adolf-von-Elm-Hof bis Z wie Zweiter Weltkrieg. Im Vorwort heißt es:"Die Stadt Harburg hat sich ihre Identität bis heute erhalten. Daran haben weder die starken Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg noch die im wahrsten Sinne des Wortes umwälzenden Veränderungen in den 70er- und 80er-Jahren etwas geändert."Eben diese Identität spiegelt sich in dem Buch an vielen Stellen wider.Während der Komplex der Verbände und Vereine mit wenigen Ausnahmen - zum Beispiel Schützengilde und Wirtschaftsverein - nur gestreift werden konnte, haben einige Kuriositäten Eingangin das Lexikon gefunden. Eine geschichtliche Einordnung der einstigen Stadt Harburg ist durch die enthaltene Chronik gegeben.

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Mercedes-Benz W 123
37,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Standardwerk für Mercedes 123-Fans - Unverzichtbares Nachschlagewerk für W 123-Besitzer - Zahlreiche Fotos und Hintergrundinfos zum Schmökern und Schwelgen - Hochwertiger Geschenk- und Leseband in Top-Qualität In den 70er und frühen 80er Jahren, als es den 190er noch nicht gab, galt er landläufig als 'kleiner Mercedes'. Was für ein Missverständnis: Denn im wirklichen Leben hob den Mercedes-Benz W 123 nicht nur sein üppiges Raumangebot von der Konkurrenz ab, sondern auch die überragende Detailqualität und technische Substanz. Der W 123 vermittelte das Gefühl des schweren Wagens, einer Anschaffung fürs Leben.Es gab ihn in den verschiedensten Motorisierungsvarianten, als Viertürer, Coupé und Kombi. Sie alle zusammen sind zu Kultmodellen der Youngtimer-Szene geworden - dieses Buch zeichnet ihren Lebensweg nach: vom ersten Vorstandsbeschluss über die Entwicklungsjahre bis hin zu allen Stadien der Modellpflege. Zahlreiche bisher unveröffentlichte Fotos und Details aus dem DaimlerChrysler-Konzernarchiv machen die Chronik des W 123 zum Standardwerk für aller Mercedes-Fans - und machen das wahre Erfolgsgeheimnis des schwäbischen Topsellers sichtbar: Mittelklasse statt Mittelmass.Die umfangreichste Monographie dieses 'Youngtimers': Geschichte, Modellreihen, Kaufberatung, Tabellen mit Technik, Farben und Ausstattungen sowie natürlich zahlreiche Bilder lassen keine Fragen und Wünsche offen. Fazit: Unverzichtbar für alle Eigentümer und potentiellen Käufer eines W 123

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Harburg von A - Z
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Hier finden Sie historische und aktuelle Informationen zu Ihrem Stadtteil. Fragen, an denen selbst überzeugte Harburger verzweifeln dürften, wie: was hat das Atmen mit der Frauenkultur zu tun, warum heisst die Goldene Wiege eben so, und was unterscheidet die Bahnhofslinse von der Bahnhofsinsel beantwortet 'Harburg von A-Z'. Die langjährigen HAN-Redakteure Axel Tiedemann und Wolfgang Becker machten sich an die Arbeit und stellten ein kleines Stadtteillexikon mit etwa 300 Stichworten und fast 70 Fotos zusammen. Sie sammelten das für Harburg Typische. Auf 96 Seiten findet der Leser nicht nur jede Menge Strassennamen, sondern auch Historisches, Politisches und vor allem Informationen über die Stadtentwicklung. Die aktuellen Pläne für den Bau von Einkaufszentren finden sich in 'Harburg von A-Z' ebenso wieder wie Herzog Otto, der Begründer der Schützengilde. Das Spektrum der Stichworte reicht von A wie Adolf-von-Elm-Hof bis Z wie Zweiter Weltkrieg. Im Vorwort heisst es: 'Die Stadt Harburg hat sich ihre Identität bis heute erhalten. Daran haben weder die starken Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg noch die im wahrsten Sinne des Wortes umwälzenden Veränderungen in den 70er- und 80er-Jahren etwas geändert.' Eben diese Identität spiegelt sich in dem Buch an vielen Stellen wider.Während der Komplex der Verbände und Vereine mit wenigen Ausnahmen - zum Beispiel Schützengilde und Wirtschaftsverein - nur gestreift werden konnte, haben einige Kuriositäten Eingang in das Lexikon gefunden. Eine geschichtliche Einordnung der einstigen Stadt Harburg ist durch die enthaltene Chronik gegeben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Highdelberg
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Vom Winterkönig über Perkeo & das Grosse Fass, übers badische Bier- und Tabakzentrum, bis hin zu den Hippies, der Free Clinic, dem Apotheken-Museum, dem ECBS Kongress & der Rave Szene reicht diese einmalige heimatkundliche Drogen-Chronik Heidelbergs. Visionäre, Wissenschaftler, Industrielle und Psychonauten wie Alchemisten, die Romantiker, Alexander von Bernus, Kurt Beringer, Mark Twain, die Landfried Dynastie, Tim Leary, Albert Hofmann, Howard Marks, Terence McKenna, die Grateful Dead, Rudy Rucker u.v.A.m. erweiterten hier ihr Bewusstsein (und/oder Bankkonto). Zur Geschichte der Apotheken, Brauereien, der Tabakindustrie, der akademischen Drogenforschung der 20-er & dem legalen und (in diesem Jahrhundert) illegalen Genuss der Freigeister. Der Autor kommt zu dem Schluss, dass es in der Welt wohl keine zweite Stadt gibt, die eine so lange und breite Drogentradition vorweisen kann. Aus dem Inhalt: - Hidelberg - Eine Stadt wie eine Droge? - Alk-Heidelberg - Der Stoff: Wein, Bier, Tabak, Hanf - Pharmazie & akademische Drogenforschung in Heidelberg - Ausflüge in die Drogeografie (Odenwald, Darmstadt, Ludwigshafen...) - Geniesser, Forscher und Traumtänzer (in den vorigen Jahrhunderten) - It's a Deal! (Berichte aus den 60er, 70er, 80er, 90er Jahren) - Nette Besucher (Tim Leary, Albert Hofmann, Howard Marks u.a.) - Die andere Seite (Drogenverbote im Laufe der Zeit; Die Heidelberger Deklaration etc.) 'Diese anscheinend so auffällig drogenlastige Stadt lockt seit Jahrhunderten ganz spezielle Geniesser an, Kurfürsten, die wohl mal wieder vollgewest , gut bezahlte Quartalssäufer wie den Zwergen Perkeo, aber auch Literaten wie Jean Paul, die behaupten, Heidelberg ist die Gastwirtschaft Deutschlands . In Heidelberg wurde Schnaps erstmals urkundlich erwähnt. Drogenforscher wie Hans Prinzhorn versuchten sich in Heidelberg an psychoaktiven Substanzen, wie spätere Wissenschaftler auch. Heidelberg war in den Spätsechzigern eine feste Adresse auf dem Hippietrail zwischen Amsterdam und Istanbul. Angeblich wurde das beste LSD weit und breit in Heidelberger Labors hergestellt. Heidelberg war eine florierende Tabak-Hochburg. In Handschuhsheim soll es den ältesten Weinberg gegeben haben. Und heute: Heidelbergs OB Weber bekennt jedenfalls: Heidelberg ist so eine Art Droge, von der man nicht wegkommt .' (Rolf Kienle, RNZ)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Harburg von A - Z
16,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Hier finden Sie historische und aktuelle Informationen zu Ihrem Stadtteil. Fragen, an denen selbst überzeugte Harburger verzweifeln dürften, wie: was hat das Atmen mit der Frauenkultur zu tun, warum heißt die Goldene Wiege eben so, und was unterscheidet die Bahnhofslinse von der Bahnhofsinsel beantwortet 'Harburg von A-Z'. Die langjährigen HAN-Redakteure Axel Tiedemann und Wolfgang Becker machten sich an die Arbeit und stellten ein kleines Stadtteillexikon mit etwa 300 Stichworten und fast 70 Fotos zusammen. Sie sammelten das für Harburg Typische. Auf 96 Seiten findet der Leser nicht nur jede Menge Straßennamen, sondern auch Historisches, Politisches und vor allem Informationen über die Stadtentwicklung. Die aktuellen Pläne für den Bau von Einkaufszentren finden sich in 'Harburg von A-Z' ebenso wieder wie Herzog Otto, der Begründer der Schützengilde. Das Spektrum der Stichworte reicht von A wie Adolf-von-Elm-Hof bis Z wie Zweiter Weltkrieg. Im Vorwort heißt es: 'Die Stadt Harburg hat sich ihre Identität bis heute erhalten. Daran haben weder die starken Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg noch die im wahrsten Sinne des Wortes umwälzenden Veränderungen in den 70er- und 80er-Jahren etwas geändert.' Eben diese Identität spiegelt sich in dem Buch an vielen Stellen wider.Während der Komplex der Verbände und Vereine mit wenigen Ausnahmen - zum Beispiel Schützengilde und Wirtschaftsverein - nur gestreift werden konnte, haben einige Kuriositäten Eingang in das Lexikon gefunden. Eine geschichtliche Einordnung der einstigen Stadt Harburg ist durch die enthaltene Chronik gegeben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot