Angebote zu "Software" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Videospiele - Ein problematisches Freizeitmedium?
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 1,9, Technische Universität Dortmund (Erziehungswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung:Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem aktuellen Thema Videospiele, wobei das Wort Videospiele alle anderen Bezeichnungen wie Telespiele oder Computerspiele mit einschließt.Zunächst wird auf Charakteristika des Videospiels, dessen Entwicklung von den 50er Jahren bis heute und die Videospiel Hard- und Software eingegangen, wobei der Autor bei der Software eine neue Einteilung in verschiedene Genres vorschlägt.Weiterhin erfolgt die Darstellung empirischer Ergebnisse aus verschiedenen Studien, die sich mit dem Besitz von Videospielgeräten, Spielerfahrung, Spielzeit, Beliebtheit der verschiedenen Kategorien etc. befasst haben.Im Anschluss daran werden die hypothetischen Wirkungen von Videospielen wie Aggressionssteigerung, Müdigkeit und Erschöpfung, Stress, soziale Wirkungen , Sucht, Realitätsverlust, physische Wirkungen dargestellt kritisch untersuchtIm folgenden wird die Frage der Faszination von Videospielen thematisiert.Was macht diese Faszination aus? Warum spielen Kinder und Jugendliche Videospiele? Was erleben sie während des Spiels?Für Außenstehende wie Eltern oder Pädagogen stellt sich zunehmend die Frage: Wie gehen wir mit dieser Thematik um? Wie sollen wir uns verhalten?Die Arbeit gibt hier einige Vorschläge und zeigt verschiedene Handlungsmöglichkeiten.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:1.Einleitung61.1Begriffsklärung82.Was sind Videospiele?82.1Entwicklung der Videospiele112.1.1Die 50er Jahre112.1.2Die 60er Jahre112.1.3Die 70er Jahre112.1.4Die 80er Jahre142.1.5Die 90er Jahre162.1.6Zukünftige Entwicklungen182.2Darstellung der Videospiel-Hardware192.2.1Videospielkonsolen192.2.2Personal Computer202.2.3Videospielautomaten212.2.4Hand-Hold-Videospiele222.3Darstellung der Videospielsoftware223.Empirische Ergebnisse über Videospielgewohnheiten293.1Besitz von Videospielen oder Videospielgeräten303.2Spielerfahrung313.3Beliebtheit der verschiedenen Videospielkategorien323.4Spielhäufigkeit343.5Spielzeit343.6Zugangsmöglichkeiten36Zusammenfassung der Ergebnisse37

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
SDN - Software-defined Networking
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

SDN (Software-defined Networking) ist ein neuer Ansatz für eine Transportplattform, um neuen Anforderungen an einen schnellen Pakettransport mit geringen Laufzeitschwankungen möglichst ohne Paketverluste und einer besseren Netzauslastung gerecht zu werden. Die Grundideen der Internet-Architekturen stammen aus den 70er- und 80er-Jahren. Die neuen Verkehrsanforderungen, wie sie durch die Kommunikation von Maschinen im Rahmen von Industrie 4.0 oder IoT, Cloud-Architekturen mit dynamischer Ressourcen-Zuordnung, Virtualisierung, Big Data, VoIP, Streaming oder durch die Vernetzung selbstfahrender Fahrzeuge vorkommen, können die klassischen Netzarchitekturen und Protokollmechanismen nur schwer erfüllen. SDN wagt einen neuen, radikalen Ansatz, um performante Netze zu definieren, ohne grundsätzlich neue Protokolle für den Datentransport einzuführen. SDN bildet im WAN-Bereich die Basis für das Internet, das klassische Festnetz und alle Mobilfunknetze. In den Privatnetzen bildet SDN eine Basis für eine performante, standortübergreifende Vernetzung, sowie für eine optimierte Netzarchitektur im Unternehmen.Neben den Anforderungen und neuen Architekturen moderner IP-Netze werden in diesem Buch natürlich ausführlich die Grundlagen und Funktionen der SDN-basierten Netze dargestellt. Funktionsabläufe des neuen Open-Flow-Protokoll, das in SDN zwischen der Transportebene für Daten und der Steuerungsebene eingesetzt wird, werden anhand von zahlreichen Beispielen erläutert. Auch die Grundlagen der IP-Verkehrstheorie und die Verkehrseigenschaften der verschiedenen Kommunikationen sowie Traffic Engineering werden behandelt. Zahlreiche Beispiele zu Virtualisierung und Cloud-Anwendungen, Netzen in den Data Centern, IaaS und SaaS veranschaulichen die Thematik. Ein eigenes Kapitel ist dem TeraStream-Netz, einer möglichen zukünftigen IP-Transportplattform der Telekom gewidmet.Dieses Buch gibt Ihnen somit einen unverzichtbaren technischen Überblick über die Funktionen des SDN und stellt die technischen Zusammenhänge verständlich dar.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Gabler Lexikon Innovative Informations-Verarbei...
105,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Informationsverarbeitung (IV) hat die organisatorischen und betrieblichen Ab laufe in Wirtschaft und Verwaltung bereits so stark durchdrungen, daB ihr Still stand oder eine Fehlfunktion unmittelbar gravierende Probleme hervorrufen. Zum ordnungsgemiiBen Einsatz der IV gehoren nicht nur funktionierende technische und insbesondere Software-Systeme, sondern auch die verstiindnisvolle Handha bung der IV durch Fiihrungskriifte und Sachbearbeiter, also durch die Anwender, und ihre aktive Obernahme von Verantwortung bei Konzeption und Budgetierung neuer IV-Vorhaben. Dazu brauchen sie ein tragfiihiges Grundwissen iiber die Mog lichkeiten der IV und iiber den Zusammenhang zwischen IV und Organisation. Dieses Grundwissen zu vermitteln, haben wir uns zum Ziel gesetzt. Das Adjektiv 'innovativ' im Titelleitet sich aus zwei Merkmalen her, die in die sem Lexikon besonders beriicksichtigt werden: I. Die IV durchliiuft gerade einen dritten Innovationsschritt. Schritt eins umfaBte in den 60er und 70er Jahren die Einfiihrung zentraler Verfahren auf GroBrechnern und Rechnern der mittleren Datentechnik. Schritt zwei fiihrte in den 80er Jahren zu bildschirmgestiitzten Online-Verfahren und zum Ersatz der klassischen Bild schirme durch integrierte PCs. Der aktuelle dritte Schritt wird sowohl zur organi sationsweiten Integration der IV-gestiitzten Anwendungen in Wirtschaft und Ver waltung fUhren als auch zur Nutzung weltweiter Netze, iiber die man he ute meist als Data Highway oder Datenautobahn spricht. Damit werden auch die privaten Haushalte vernetzt, was sowohl zur privaten Nutzung als auch zur Verstiirkung von Heimarbeit fUhren wird. 1m Zuge dieser Entwicklung werden auch Telefon, PC und Television immer enger zusammenwachsen. 2.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Videospiele - Ein problematisches Freizeitmedium?
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem aktuellen Thema Videospiele, wobei das Wort ¿Videospiele¿ alle anderen Bezeichnungen wie Telespiele oder Computerspiele mit einschliesst. Zunächst wird auf Charakteristika des Videospiels, dessen Entwicklung von den 50er Jahren bis heute und die Videospiel Hard- und Software eingegangen, wobei der Autor bei der Software eine neue Einteilung in verschiedene Genres vorschlägt. Weiterhin erfolgt die Darstellung empirischer Ergebnisse aus verschiedenen Studien, die sich mit dem Besitz von Videospielgeräten, Spielerfahrung, Spielzeit, Beliebtheit der verschiedenen Kategorien etc. befasst haben. Im Anschluss daran werden die hypothetischen Wirkungen von Videospielen wie Aggressionssteigerung, Müdigkeit und Erschöpfung, Stress, soziale Wirkungen , Sucht, Realitätsverlust, physische Wirkungen dargestellt kritisch untersucht Im folgenden wird die Frage der Faszination von Videospielen thematisiert. Was macht diese Faszination aus? Warum spielen Kinder und Jugendliche Videospiele? Was erleben sie während des Spiels? Für Aussenstehende wie Eltern oder Pädagogen stellt sich zunehmend die Frage: Wie gehen wir mit dieser Thematik um? Wie sollen wir uns verhalten? Die Arbeit gibt hier einige Vorschläge und zeigt verschiedene Handlungsmöglichkeiten. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung6 1.1Begriffsklärung8 2.Was sind Videospiele?8 2.1Entwicklung der Videospiele11 2.1.1Die 50er Jahre11 2.1.2Die 60er Jahre11 2.1.3Die 70er Jahre11 2.1.4Die 80er Jahre14 2.1.5Die 90er Jahre16 2.1.6Zukünftige Entwicklungen18 2.2Darstellung der Videospiel-Hardware19 2.2.1Videospielkonsolen19 2.2.2Personal Computer20 2.2.3Videospielautomaten21 2.2.4Hand-Hold-Videospiele22 2.3Darstellung der Videospielsoftware22 3.Empirische Ergebnisse über Videospielgewohnheiten29 3.1Besitz von Videospielen oder Videospielgeräten30 3.2Spielerfahrung31 3.3Beliebtheit der verschiedenen Videospielkategorien32 3.4Spielhäufigkeit34 3.5Spielzeit34 3.6Zugangsmöglichkeiten36 Zusammenfassung der Ergebnisse37

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Informatikforschung in Deutschland
27,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Entwicklung der Informatikforschung in Deutschland im Zeitraum vom 'Ersten DV-Programm' bis zum Förderprogramm 'IT-Forschung 2006' wird ausführlich erläutert. Dabei kann man vier thematisch abgrenzbare Forschungsphasen unterscheiden, die zeitlich in etwa den 70er-, 80er-, 90er-Jahren und den ersten Jahren im neuen Jahrhundert entsprechen. Schwerpunkt des ersten Zeitblocks ist das Überregionale Forschungsprogramm Informatik. Im Mittelpunkt der 80er-Jahre steht der breite Aufbau der Künstlichen Intelligenz in Deutschland und der Software-Produktionsumgebungen. Im dritten Zeitblock der 90er-Jahre stehen die Sprachverarbeitung und das Software Engineering im Vordergrund, daneben neue Forschungsgebiete wie die Neuroinformatik und die Bioinformatik. Im neuen Jahrhundert ist die Mensch-Technik-Interaktion das Hauptthema. TOC:Überregionales Forschungsprogramm Informatik.- Aufbau der KI-Forschung in Deutschland.- Aufbau des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz.- Leitprojekt Verbmobil.- Mensch-Technik-Interaktion.- ARKIVA.- MORPHA.- SmartWeb.- EUREKA.- Augmented Reality.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Der Einfluß der Grundsätze ordnungsmäßiger Buch...
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Aufgrund ihrer hohen Rationalität und nicht zuletzt wegen des seit Beginn der 80er Jahre massiv gestiegenen Angebots an kleinen, leistungsfähigen- und preisgünstigen Computern, das auch kleinsten Unternehmen den Einsatz von EDV im Rahmen der Buchführung ermöglicht, wird heute in den meisten Unternehmen die Buchführung mit Hilfe der EDV geführt. Mancher EDV-Anwender geht fälschlicherweise davon aus, dass für die Richtigkeit der zum Einsatz gelangenden Buchführungssoftware nicht er, sondern deren Ersteller verantwortlich sei. Die einhellige Auffassung geht jedoch dahin, dass für die Buchführung der Buchführungspflichtige verantwortlich ist, die Verantwortung liegt somit auch bei einer EDV-Buchführung nicht beim EDV-Fachmann, sondern bleibt nach dem Eigentümerprinzip voll bei der Unternehmensleitung bzw. bei dem von. ihr beauftragten Leiter der Buchführung. Die Verantwortung besteht unabhängig von der konkreten Gestaltung des Systems, es ist in diesem Zusammenhang unerheblich, ob es sich um eine Buchführung am PC, im lokalen Netz oder ausser Haus in einem Rechenzentrum handelt. Der Buchführungspflichtige kann sich nicht der Verantwortung für Fehler in seiner Buchführung mit dem Hinweis entledigen, dass diese die Folge von Fehlern in einer Software seien, die er nicht selbst erstellt habe. Er muss sich vor dem Einsatz davon überzeugen, dass er mit dieser Software eine ordnungsgemässe. Buchführung erstellen kann. Seit Beginn der 70er Jahre nahm der Einsatz von EDV-Anlagen im Rechnungswesen stark zu, der Gesetzgeber sah sich deshalb zum Handeln gezwungen, da sich tiefgreifende Veränderungen im Bereich des kaufmännischen Rechnungswesens ergaben und damit zwangsläufig buchführungsrechtlichen Zweifelsfragen in. Verbindung- mit der Anwendung von EDV auftraten. Der Gesetzgeber ergänzte daraufhin die massgebenden handelsrechtlichen Grundsätze ordnungsmässiger Buchführung (GoB) nach Abschn. 29 Abs. 5 EStR 1978 um die Grundsätze ordnungsmässiger Speicherbuchführung (GoS). Dies stellte, neben den Änderungen der Buchführungs- und Aufzeichnungspflichten der AO und des HGB zum 01.01.1977, einen weiteren Schritt des Gesetzgebers dar, das Buchführungsrecht an die neuen Buchführungstechniken anzupassen. Die GoS wurden vom ¿Ausschuss für wirtschaftliche Verwaltung in Wirtschaft und öffentlicher Hand e. V. (AWV)¿, Eschborn, unter Mitwirkung der von den Betriebsprüfungsreferenten der obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder eingesetzten [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Gabler Lexikon Innovative Informations-Verarbei...
56,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Informationsverarbeitung (IV) hat die organisatorischen und betrieblichen Ab laufe in Wirtschaft und Verwaltung bereits so stark durchdrungen, daB ihr Still stand oder eine Fehlfunktion unmittelbar gravierende Probleme hervorrufen. Zum ordnungsgemiiBen Einsatz der IV gehoren nicht nur funktionierende technische und insbesondere Software-Systeme, sondern auch die verstiindnisvolle Handha bung der IV durch Fiihrungskriifte und Sachbearbeiter, also durch die Anwender, und ihre aktive Obernahme von Verantwortung bei Konzeption und Budgetierung neuer IV-Vorhaben. Dazu brauchen sie ein tragfiihiges Grundwissen iiber die Mog lichkeiten der IV und iiber den Zusammenhang zwischen IV und Organisation. Dieses Grundwissen zu vermitteln, haben wir uns zum Ziel gesetzt. Das Adjektiv 'innovativ' im Titelleitet sich aus zwei Merkmalen her, die in die sem Lexikon besonders beriicksichtigt werden: I. Die IV durchliiuft gerade einen dritten Innovationsschritt. Schritt eins umfaBte in den 60er und 70er Jahren die Einfiihrung zentraler Verfahren auf GroBrechnern und Rechnern der mittleren Datentechnik. Schritt zwei fiihrte in den 80er Jahren zu bildschirmgestiitzten Online-Verfahren und zum Ersatz der klassischen Bild schirme durch integrierte PCs. Der aktuelle dritte Schritt wird sowohl zur organi sationsweiten Integration der IV-gestiitzten Anwendungen in Wirtschaft und Ver waltung fUhren als auch zur Nutzung weltweiter Netze, iiber die man he ute meist als Data Highway oder Datenautobahn spricht. Damit werden auch die privaten Haushalte vernetzt, was sowohl zur privaten Nutzung als auch zur Verstiirkung von Heimarbeit fUhren wird. 1m Zuge dieser Entwicklung werden auch Telefon, PC und Television immer enger zusammenwachsen. 2.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Der Einfluß der Grundsätze ordnungsmäßiger Buch...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Aufgrund ihrer hohen Rationalität und nicht zuletzt wegen des seit Beginn der 80er Jahre massiv gestiegenen Angebots an kleinen, leistungsfähigen- und preisgünstigen Computern, das auch kleinsten Unternehmen den Einsatz von EDV im Rahmen der Buchführung ermöglicht, wird heute in den meisten Unternehmen die Buchführung mit Hilfe der EDV geführt. Mancher EDV-Anwender geht fälschlicherweise davon aus, dass für die Richtigkeit der zum Einsatz gelangenden Buchführungssoftware nicht er, sondern deren Ersteller verantwortlich sei. Die einhellige Auffassung geht jedoch dahin, dass für die Buchführung der Buchführungspflichtige verantwortlich ist, die Verantwortung liegt somit auch bei einer EDV-Buchführung nicht beim EDV-Fachmann, sondern bleibt nach dem Eigentümerprinzip voll bei der Unternehmensleitung bzw. bei dem von. ihr beauftragten Leiter der Buchführung. Die Verantwortung besteht unabhängig von der konkreten Gestaltung des Systems, es ist in diesem Zusammenhang unerheblich, ob es sich um eine Buchführung am PC, im lokalen Netz oder außer Haus in einem Rechenzentrum handelt. Der Buchführungspflichtige kann sich nicht der Verantwortung für Fehler in seiner Buchführung mit dem Hinweis entledigen, dass diese die Folge von Fehlern in einer Software seien, die er nicht selbst erstellt habe. Er muss sich vor dem Einsatz davon überzeugen, dass er mit dieser Software eine ordnungsgemäße. Buchführung erstellen kann. Seit Beginn der 70er Jahre nahm der Einsatz von EDV-Anlagen im Rechnungswesen stark zu, der Gesetzgeber sah sich deshalb zum Handeln gezwungen, da sich tiefgreifende Veränderungen im Bereich des kaufmännischen Rechnungswesens ergaben und damit zwangsläufig buchführungsrechtlichen Zweifelsfragen in. Verbindung- mit der Anwendung von EDV auftraten. Der Gesetzgeber ergänzte daraufhin die maßgebenden handelsrechtlichen Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB) nach Abschn. 29 Abs. 5 EStR 1978 um die Grundsätze ordnungsmäßiger Speicherbuchführung (GoS). Dies stellte, neben den Änderungen der Buchführungs- und Aufzeichnungspflichten der AO und des HGB zum 01.01.1977, einen weiteren Schritt des Gesetzgebers dar, das Buchführungsrecht an die neuen Buchführungstechniken anzupassen. Die GoS wurden vom ¿Ausschuss für wirtschaftliche Verwaltung in Wirtschaft und öffentlicher Hand e. V. (AWV)¿, Eschborn, unter Mitwirkung der von den Betriebsprüfungsreferenten der obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder eingesetzten [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Informatikforschung in Deutschland
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Entwicklung der Informatikforschung in Deutschland im Zeitraum vom 'Ersten DV-Programm' bis zum Förderprogramm 'IT-Forschung 2006' wird ausführlich erläutert. Dabei kann man vier thematisch abgrenzbare Forschungsphasen unterscheiden, die zeitlich in etwa den 70er-, 80er-, 90er-Jahren und den ersten Jahren im neuen Jahrhundert entsprechen. Schwerpunkt des ersten Zeitblocks ist das Überregionale Forschungsprogramm Informatik. Im Mittelpunkt der 80er-Jahre steht der breite Aufbau der Künstlichen Intelligenz in Deutschland und der Software-Produktionsumgebungen. Im dritten Zeitblock der 90er-Jahre stehen die Sprachverarbeitung und das Software Engineering im Vordergrund, daneben neue Forschungsgebiete wie die Neuroinformatik und die Bioinformatik. Im neuen Jahrhundert ist die Mensch-Technik-Interaktion das Hauptthema. TOC:Überregionales Forschungsprogramm Informatik.- Aufbau der KI-Forschung in Deutschland.- Aufbau des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz.- Leitprojekt Verbmobil.- Mensch-Technik-Interaktion.- ARKIVA.- MORPHA.- SmartWeb.- EUREKA.- Augmented Reality.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot