Angebote zu "Arts" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Action-Stars 03. Chuck Norris
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Chuck Norris ist schon zu Lebzeiten eine Legende geworden. Er gilt nicht nur als einer der besten und erfolgreichsten Kampfsportler aller Zeiten, sondern auch als eine Ikone des Actionfilms. Dabei kommt er aus bescheidenen Verhältnissen und musste sich alles hart erarbeiten. Norris gewann als Sportler zahlreiche Titel und war maßgeblich daran beteiligt, dass asiatische Kampfkünste auch im Westen so populär wurden. Seine Erfahrungen und Erfolge als Wettkämpfer nutzte er auch für seine Schauspielkarriere, die er bereits in den 70er-Jahren forcierte und Erfolge mit Filmen wie DIE TODESKALLE SCHLÄGT WIEDER ZU, BLACK TIGER und DER BULLDOZER feierte. Damit leistete er erneut Pionierarbeit, da er der erste westliche Star in klassischen Martial-Arts-Filmen war und dem Action-Genre schon lange vor den späteren Konkurrenten Stallone und Schwarzenegger seinen Stempel aufdrückte. Weitere Erfolge erarbeitete sich Norris jedoch vor allem in den 80er-Jahren, als er mit dem legendäre Studio Cannon Hits wie MISSING IN ACTION, DELTA FORCE oder INVASION U.S.A. landen konnte. Dieser Erfolge setzte der Action-Star mit der langlebigen TV-Serie WALKER, TEXAS RANGER fort, bevor er sich aus dem Filmgeschäft zurückzog und erst für einen jetzt schon legendären Cameo-Auftritt in THE EXPENDABLES 2 wieder auf die große Leinwand zurückkehrte.Das knapp 350 Seiten starke Buch verfolgt das Leben und die Karriere der nicht immer unumstrittenen Legende von seinen Kindheitstagen bis heute, bietet den Fans einen Einblick in die Entstehung seiner Filme und stellt auch wichtige Wegbegleiter ausführlich vor.Für das üppig bebilderte Buch wurden Interviews mit den Drehbuchautoren James Bruner und Robert Gosnell, den Schauspielern John Wesley, Bo Svenson und Mike Möller, den Regisseuren James Fargo, Joseph Zito und Michael Preece, sowie den Produzenten Don Carmody und Menahem Golan geführt. Das Vorwort steuerte Action-Regisseur Isaac Florentine bei.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Action-Stars 03. Chuck Norris
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Chuck Norris ist schon zu Lebzeiten eine Legende geworden. Er gilt nicht nur als einer der besten und erfolgreichsten Kampfsportler aller Zeiten, sondern auch als eine Ikone des Actionfilms. Dabei kommt er aus bescheidenen Verhältnissen und musste sich alles hart erarbeiten. Norris gewann als Sportler zahlreiche Titel und war maßgeblich daran beteiligt, dass asiatische Kampfkünste auch im Westen so populär wurden. Seine Erfahrungen und Erfolge als Wettkämpfer nutzte er auch für seine Schauspielkarriere, die er bereits in den 70er-Jahren forcierte und Erfolge mit Filmen wie DIE TODESKALLE SCHLÄGT WIEDER ZU, BLACK TIGER und DER BULLDOZER feierte. Damit leistete er erneut Pionierarbeit, da er der erste westliche Star in klassischen Martial-Arts-Filmen war und dem Action-Genre schon lange vor den späteren Konkurrenten Stallone und Schwarzenegger seinen Stempel aufdrückte. Weitere Erfolge erarbeitete sich Norris jedoch vor allem in den 80er-Jahren, als er mit dem legendäre Studio Cannon Hits wie MISSING IN ACTION, DELTA FORCE oder INVASION U.S.A. landen konnte. Dieser Erfolge setzte der Action-Star mit der langlebigen TV-Serie WALKER, TEXAS RANGER fort, bevor er sich aus dem Filmgeschäft zurückzog und erst für einen jetzt schon legendären Cameo-Auftritt in THE EXPENDABLES 2 wieder auf die große Leinwand zurückkehrte.Das knapp 350 Seiten starke Buch verfolgt das Leben und die Karriere der nicht immer unumstrittenen Legende von seinen Kindheitstagen bis heute, bietet den Fans einen Einblick in die Entstehung seiner Filme und stellt auch wichtige Wegbegleiter ausführlich vor.Für das üppig bebilderte Buch wurden Interviews mit den Drehbuchautoren James Bruner und Robert Gosnell, den Schauspielern John Wesley, Bo Svenson und Mike Möller, den Regisseuren James Fargo, Joseph Zito und Michael Preece, sowie den Produzenten Don Carmody und Menahem Golan geführt. Das Vorwort steuerte Action-Regisseur Isaac Florentine bei.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
History of NDW
7,69 € *
ggf. zzgl. Versand

History Of NDW erzählt die Geschichte der neuen Deutschen Welle. Diese begann bereits Mitte der 70er Jahre als Untergrundbewegung und wurde Anfang der 80er Jahre zum kommerziellen Erfolg. Diese Compilation beinhaltet zum Großteil Bands, die sich am britischen Punk und New Wave orientierten und damit den Weg ebneten, für die großen Erfolge der NDW in den 80ern. Hier werden Erinnerungen wach an Kulthits von: Joachim Witt, Ideal, Nichts, Malaria, Die Radierer, Der Plan, Malaria u.v.m. Die Neue Deutsche Welle war der Startschuß für deutschsprachige Rock- und Popmusik, die zuvor Keinen großen Stellenwert hatte. Auch heute dürfen auf keiner Party die Hits der NDW fehlen! TRACKLIST Pyrolator – Die Haut der Frau Andreas Dorau & die Marinas – Fred Vom Jupiter Der Plan – Tanz Den Gummitwist Malaria – Kaltes Klares Wasser Gabi Delgado – Neosexi Rheingold – Dreiklangdimensionen Die Radierer – Angriff Aufs Schlaraffenland Joachim Witt – Goldener Reiter Ideal – Blaue Augen Nichts – Radio Welle: Erdball – Die Roboter Die Krupps – Als Wären Wir Für Immer Fehlfarben – Ein Jahr (Es Geht Voran) D.A.F. – Der Räuber Und Der Prinz Foyer Des Arts – Eine Königin Mit Rädern Untendran Hans-A-Plast – Monopoly The Wirtschaftswunder – Analphabet

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Chuck Norris
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Chuck Norris ist schon zu Lebzeiten eine Legende geworden. Er gilt nicht nur als einer der besten und erfolgreichsten Kampfsportler aller Zeiten, sondern auch als eine Ikone des Actionfilms. Dabei kommt er aus bescheidenen Verhältnissen und musste sich alles hart erarbeiten. Norris gewann als Sportler zahlreiche Titel und war maßgeblich daran beteiligt, dass asiatische Kampfkünste auch im Westen so populär wurden. Seine Erfahrungen und Erfolge als Wettkämpfer nutzte er auch für seine Schauspielkarriere, die er bereits in den 70er-Jahren forcierte und Erfolge mit Filmen wie DIE TODESKALLE SCHLÄGT WIEDER ZU, BLACK TIGER und DER BULLDOZER feierte. Damit leistete er erneut Pionierarbeit, da er der erste westliche Star in klassischen Martial-Arts-Filmen war und dem Action-Genre schon lange vor den späteren Konkurrenten Stallone und Schwarzenegger seinen Stempel aufdrückte. Weitere Erfolge erarbeitete sich Norris jedoch vor allem in den 80er-Jahren, als er mit dem legendäre Studio Cannon Hits wie MISSING IN ACTION, DELTA FORCE oder INVASION U.S.A. landen konnte. Dieser Erfolge setzte der Action-Star mit der langlebigen TV-Serie WALKER, TEXAS RANGER fort, bevor er sich aus dem Filmgeschäft zurückzog und erst für einen jetzt schon legendären Cameo-Auftritt in THE EXPENDABLES 2 wieder auf die große Leinwand zurückkehrte.Das knapp 350 Seiten starke Buch verfolgt das Leben und die Karriere der nicht immer unumstrittenen Legende von seinen Kindheitstagen bis heute, bietet den Fans einen Einblick in die Entstehung seiner Filme und stellt auch wichtige Wegbegleiter ausführlich vor.Für das üppig bebilderte Buch wurden Interviews mit den Drehbuchautoren James Bruner und Robert Gosnell, den Schauspielern John Wesley, Bo Svenson und Mike Möller, den Regisseuren James Fargo, Joseph Zito und Michael Preece, sowie den Produzenten Don Carmody und Menahem Golan geführt. Das Vorwort steuerte Action-Regisseur Isaac Florentine bei.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Ein weltgewandtes Land
36,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der jüngste und 27. Band des derzeit wohl wirkungsmächtigsten US-amerikanischen Lyrikers zeigt den 1927 in Rochester geborenen John Ashbery erneut als den unangefochtenen Meister des doppelbödigen Versteckspiels. Die Bedeutung des schon zu Lebzeiten zur Legende gewordenen New Yorker Weltbürgers ist hierzulande höchstens mit jener Friederike Mayröckers zu vergleichen. Für die Übersetzung wurden viele der wichtigsten deutschen Lyriker und Übersetzer gewonnen: Dichter wie Gerhard Falkner, Matthias Göritz, Alexander Gumz, Norbert Lange, Léonce W. Lupette, Jan Volker Röhnert, Hendrik Rost, Andre Rudolph, Daniela Seel, Ron Winkler, Jan Wagner, Uljana Wolf, die renommierten Ashbery-Übersetzer Erwin Einziger und Joachim Sartorius wie auch weitere angesehene Übersetzer anglo-amerikanischer Lyrik wie Iain Galbraith, Margitt Lehbert und Lars Vollert haben jeder für sich Gedichte ausgewählt und übersetzt. So lässt sich in diesem Band vielfach an verschiedenen Fassungen die Bedeutungsvielfalt, die Schwierigkeiten und die Schönheit des Lyrikübersetzens nachvollziehen. Die Sammlung ist mit einem Nachwort der Literaturkritikerin und Ashbery-Spezialistin Marjorie Perloff versehen. Illustriert ist der Band mit Gemälden Jane Freilichers, die zu dem engsten Zirkel der New York School um Frank O’Hara, Kenneth Koch, Barbara Guest und eben John Ashbery gehört. SWR-Bestenliste Platz 1 Januar 2011 John Ashbery (*1927) gilt vielen neben Frank O’Hara als der bedeutendste Vertreter der New York School, die das literarische und künstlerische Leben im New York der 50er Jahre massgeblich prägte. Während das literarische Establishment seine Arbeit erst ab Mitte der 70er Jahre für sich entdeckte, hat Ashbery dennoch einen bald sechzigjährigen Triumphmarsch durch die US-amerikanische Lyrikgeschichte absolviert: Bereits 1956 wählte ihn W. H. Auden für den Yale Younger Poets Prize, 1976 wurden ihm für sein berühmtestes Buch Self Portrait in a Convex Mirror zeitgleich der Pulitzer Prize, der National Book Award sowie der National Book Critics Circle Award verliehen. Mit dem Bollingen Prize 1985 für A Wave waren ihm somit bereits Mitte der 80er Jahre die wichtigsten Preise seines Landes verliehen worden. 1995 folgte die Frost Medal, 2001 der hoch dotierte Wallace Stevens Award. Ausserdem ist er einer von nur drei lebenden Lyrikern, die die Gold Medal for Poetry der American Academy of Arts and Letters bekamen. John Ashbery lehrt am Bard College.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Autorenfilmer des Neuen Hongkong-Kinos: Die Reg...
46,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: 1,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Filmwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kinoindustrie Hongkongs gehört zu den faszinierendsten und produktivsten der Welt. Im Westen sind die Filme aus der ehemaligen britischen Kronkolonie, die gerne als das Hollywood des fernen Ostens bezeichnet wird1, besonders durch die zahlreichen Martial-Arts-Werke bekannt, die in den 70er Jahren mit dem Erfolg von Bruce Lee und Konsorten die Bahnhofkinos weltweit eroberten. Doch der Hongkong-Film ist mehr als nur beeindruckend choreographierte Kampfkunst. In der Filmgeschichte Hongkongs lassen sich zahlreiche Regisseure finden, deren Werke sich von der gängigen Massenware abheben, und die eine entsprechende Würdigung verdient hätten. Dazu gehören ebenso renommierte Martial-Arts-Auteurs wie King Hu, und Chang Cheh, als auch die Autorenfilmer der Neuen Welle (New Wave), die 1979 kollektiv mit gewalttätigen, aber auch sehr sozialkritischen Filmen debütierten. Diesen jungen Regisseure, die grösstenteils im Ausland an Filmhochschulen studiert hatten, sowie in Hongkong geboren und aufgewachsen waren, etablierten mit ihrem Wissen neue Genres und Produktionstechniken. Sie gaben der angestaubten Filmindustrie einen neuen Glanz und legten den Grundstein für ein 'Neues-Hongkong- Kino'. Die New-Wave war eine wichtige Zäsur in der Filmgeschichte Hongkongs. Die meisten Filme waren jedoch engagierte Ausnahmeproduktionen und beeindruckende Einzelwerke. Abgesehen von Tsui Hark - einem der prominentesten Vertreter der Neuen-Welle - verschwanden die meisten Regisseure in den 80er Jahren wieder von der Bildfläche.2 Hark, der das Hongkong-Kino in den 80er Jahren entscheidend mitprägte und zu einem wichtigen Produzenten und Förderer neuer Talente wurde, konnte seinen Erfolg beibehalten, indem er sich dem kommerziellen Mainstream-Kino verschrieb. In den späten 80er Jahren debütierte eine neue Generation talentierter Filmemacher, die als die zweite Welle (Second Wave) bezeichnet wird. Im Gegensatz zu ihren Vorgängern, die in ihren Filmen Gewalt, Korruption und Kriminalität aufgriffen, thematisierten sie vordergründig das Problem von Identität in Hongkong. [...] 1 Vgl. Stoke/Hoover 1999, S. 17; Vgl. Bordwell 2000, S. 83. 2 Dies gilt für Alex Cheung, Yim Ho und Patrick Tam. Einen guten Ruf besitzt weiterhin Ann Hui, die für ihre anspruchsvollen Literaturverfilmungen bereits mehrmals mit dem Hongkong Film-Award ausgezeichnet wurde.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Shaoxiang, W: Schatten d. Sonne
21,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Massaker auf dem 'Platz des Himmlischen Friedens' in Peking jährt sich 2004 zum fünfzehnten Mal - ein Zeuge erzählt seine Geschichte. Eine Kindheit in den Reisfeldern, eine Karriere als bedeutendster Bildhauer seiner Generation. Eine Jugend als Maurerlehrling und Floßarbeiter, eine Dozentur an der Pekinger 'Zentralen Akademie'. In einem solchen Spannungsfeld bewegt sich diese ungewöhnliche Lebens- und Künstlergeschichte im China von Mao Tse-tung und Deng Xiaoping.Wu Shaoxiang erzählt in dieser fesselnden Romanbiographie von seiner Kindheit und Jugend während der Kulturrevolution. Er durchstreift das China der 70er und 80er Jahre, serviert Bärentatzen und Hundepenisse und erzählt von faszinierenden Begegnungen und vergangener Größe. 1989 demonstriert Wu Shaoxiang mit seinen Studenten für mehr Freiheit und die Öffnung gegenüber den Westen. Zwei Tage nach dem Massaker auf dem 'Platz des Himmlischen Friedens' flüchtet er mit seiner Frau Jiang Shuo und seinem Sohn Sa nach Österreich, um einer drohenden Verhaftung zu entgehen.3902406011AutorenporträtWu Shaoxiang, geb. 1957 in Jiangxi in China. Von 1984 bis 1987 studierte er bei Zhen Ke an der 'Zentralakademie für Kunst und Design' und machte dort seinen 'Master of Arts and Design'. Bis 1989 war er Dozent an der gleichnamigen Universität. Im selben Jahr konnte er mit Hilfe der österreichischen Botschaft nach Österreich fliehen. Derzeit lebt er mit seiner Frau, der Künstlerin Jiang Shuo, der ersten Frau Chinas, die den Titel 'Master of Arts' erhielt, und seinem Sohn Sa in Kärnten. Seine Arbeiten sind in China, den USA und Österreich zu sehen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Autorenfilmer des Neuen Hongkong-Kinos: Die Reg...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: 1,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Filmwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kinoindustrie Hongkongs gehört zu den faszinierendsten und produktivsten der Welt. Im Westen sind die Filme aus der ehemaligen britischen Kronkolonie, die gerne als das Hollywood des fernen Ostens bezeichnet wird1, besonders durch die zahlreichen Martial-Arts-Werke bekannt, die in den 70er Jahren mit dem Erfolg von Bruce Lee und Konsorten die Bahnhofkinos weltweit eroberten. Doch der Hongkong-Film ist mehr als nur beeindruckend choreographierte Kampfkunst. In der Filmgeschichte Hongkongs lassen sich zahlreiche Regisseure finden, deren Werke sich von der gängigen Massenware abheben, und die eine entsprechende Würdigung verdient hätten. Dazu gehören ebenso renommierte Martial-Arts-Auteurs wie King Hu, und Chang Cheh, als auch die Autorenfilmer der Neuen Welle (New Wave), die 1979 kollektiv mit gewalttätigen, aber auch sehr sozialkritischen Filmen debütierten. Diesen jungen Regisseure, die größtenteils im Ausland an Filmhochschulen studiert hatten, sowie in Hongkong geboren und aufgewachsen waren, etablierten mit ihrem Wissen neue Genres und Produktionstechniken. Sie gaben der angestaubten Filmindustrie einen neuen Glanz und legten den Grundstein für ein 'Neues-Hongkong- Kino'. Die New-Wave war eine wichtige Zäsur in der Filmgeschichte Hongkongs. Die meisten Filme waren jedoch engagierte Ausnahmeproduktionen und beeindruckende Einzelwerke. Abgesehen von Tsui Hark - einem der prominentesten Vertreter der Neuen-Welle - verschwanden die meisten Regisseure in den 80er Jahren wieder von der Bildfläche.2 Hark, der das Hongkong-Kino in den 80er Jahren entscheidend mitprägte und zu einem wichtigen Produzenten und Förderer neuer Talente wurde, konnte seinen Erfolg beibehalten, indem er sich dem kommerziellen Mainstream-Kino verschrieb. In den späten 80er Jahren debütierte eine neue Generation talentierter Filmemacher, die als die zweite Welle (Second Wave) bezeichnet wird. Im Gegensatz zu ihren Vorgängern, die in ihren Filmen Gewalt, Korruption und Kriminalität aufgriffen, thematisierten sie vordergründig das Problem von Identität in Hongkong. [...] 1 Vgl. Stoke/Hoover 1999, S. 17; Vgl. Bordwell 2000, S. 83. 2 Dies gilt für Alex Cheung, Yim Ho und Patrick Tam. Einen guten Ruf besitzt weiterhin Ann Hui, die für ihre anspruchsvollen Literaturverfilmungen bereits mehrmals mit dem Hongkong Film-Award ausgezeichnet wurde.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot